Demonstrationsbetriebe


Hof Eggers in der Ohe

Unser Gartentipp "Futter für den Boden"

Die natürliche Kreislaufwirtschaft bewirkt ein aktives Bodenleben und das wiederum tut den Pflanzen gut. Blumenwiesen sollten deswegen bis zum Herbst alle 4 bis 5 Wochen mit einem Hochgrasmäher gemäht werden. Das zerkleinerte Gras kann anschließend auf der Fläche verbleiben, denn es gibt Nährstoffe an den Boden ab. Im Herbst ist es dann wichtig, das Laub der Bäume nicht komplett abzuharken, sondern an den Rändern des Gartens zu verteilen. Dort kann es bis Februar bleiben, denn das ist zum einem gut für den Boden, zum anderen bietet es für manchen Igel ein angenehmes Winterquartier.

Menschen vor Gebäude. Klick führt zu Großansicht in neuem Fenster.

Hof Eggers in der Ohe in der Vierländer Elbmarsch ist seit 1628 im Familienbesitz. In den denkmalgeschützten Betriebsgebäuden aus dem 16. und 17. Jahrhundert wird heute noch praktische Landwirtschaft betrieben. Georg und Christine Eggers haben die historische Anlage liebevoll saniert und erhalten so ein kulturhistorisches Denkmal, das einer nachhaltigen Wirtschaftsweise, dem ökologischen Landbau, Raum bietet. Heute wird der Hof von den Familien Beeken und Eggers geführt.

Eine Ackerfläche von 77 Hektar steht für den Anbau von Getreide und Leguminosen zur Verfügung. Neben Brotgetreide wird Futtergetreide für die Mastschweine erzeugt. Eine Herde von Mutterkühen und Mastrindern weidet auf Dauergrünland und Kleegras. Im Hofladen bietet die Familie neben Fleisch- und Wurstspezialitäten von eigenen Schweinen und Rindern ergänzend ein Naturkostsortiment an.

Auf dem Hof steht eine Ferienwohnung für bis zu fünf Personen zur Verfügung. Das historische Backhaus bietet Raum für Veranstaltungen und das Hofcafé lädt in der warmen Jahreszeit zum Entspannen bei selbstgebackenen Kuchen- und Backspezialitäten ein.

Der schonende, respektvolle Umgang mit der von uns bewirtschafteten Naturlandschaft und die artgerechte Haltung unserer Tiere liegen uns ebenso am Herzen, wie der Erhalt der historischen, denkmalgeschützten Hofgebäude.


Zahlen - Daten - Fakten

Onlineshop

Biofleisch ist im Onlineshop unter www.hof-eggers.de/shop erhältlich.

Feiern und Entspannen

Ob Kindergeburtstag, Familienfeier, Firmenevent oder Seminare - Hof Eggers bietet viele Möglichkeiten für besondere Erlebnisse. Jeden zweiten Sonntag im Monat findet ein Backtag mit Verkauf statt. Die Termine werden auf der Homepage angekündigt.

Denkmalschutz

Der "Freundeskreis Hof Eggers in der Ohe e. V." unterstützt den Betrieb bei der Erhaltung des denkmalgeschützten Hofes und erweitert damit auch das touristische Angebot der Region.

Betriebsart

Gemischtbetrieb

Betriebsfläche

86 Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 77 Hektar Ackerfläche und 9 Hektar Dauergrünland

Fruchtfolge

2 Jahre Kleegras, Hafer, Dinkel und Zwischenfrucht Sommerwicke, Sommerweizen mit Kleeuntersaat, Roggen/Triticale

Tierhaltung

20 Mutterkühe (Rotbunt, Charolais, Limousin), 50 Mastrinder, 80 Mastschweine pro Jahr, 15 Heidschnucken, 10 Legehennen sowie 100 Gänse

Aufstallung

Rinder im Freiland, Schweine in Boxen mit Auslauf

Anbauverband

Bioland


Kontakt und Wegbeschreibung

Ansprechpartner und Kontakt

Hof Eggers in der Ohe
Georg Eggers
Kirchwerder Mühlendamm 5
21037 Hamburg-Kirchwerder

Telefon: 040 / 7 23 03 37
Fax: 040 / 7 23 03 37

E-Mail: info@hofeggersinderohe.de
Internet: www.hof-eggers.de

Wegbeschreibung

Von der A 1 bei Hamburg auf die A 25 bis zur Ausfahrt Curslack nach Kirchwerder. Im Ort links in den Kirchwerder Hausdeich (dann Kirchwerder Mühlendamm), danach links und nach circa 200 Metern rechts in einen Privatweg, noch 500 Meter bis zum Hof.


Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.

Letzte Aktualisierung: 14.04.2009

Jetzt bewerten
Übermittlung Ihrer Stimme...
Dieser Artikel wurde bisher noch nicht bewertet.