Detailansicht

Bio kann jeder: Bio erfolgreich auf dem Speiseplan in der Kita- und Schulverpflegung

Veranstaltung für Interessierte der Außer-Haus-Verpflegung

Beschreibung

Öko-Modellregionen Amberg und Nürnberg

Die Öko-Modellregionen Amberg und Nürnberg haben sich zum Ziel gesetzt, den Ökolandbau in der Region zu steigern. Um dies zu erreichen ist ein wichtiger Punkt auch die Integration der regionalen Bio-Lebensmittel in die Kita- und Schulverpflegung. Annika Reich und Franziska Distler geben Einblicke in die Regionen und Tipps zum regionalen Einkauf von Bio-Produkten.

Bio-Einstieg leichtgemacht

Eva-Maria Huber, Köchin und Ernährungswissenschaftlerin für Bioland, zeigt Ihnen, wie der Einstieg mit Bio-Produkten funktioniert, welche Lebensmittel sich gut für den Einstieg eignen, wie ein gelungener Speiseplan mit Bioprodukten aussieht und wie Bio auch in das Verpflegungsangebot auch bei knappen Budgets integriert werden kann.

Bio-Catering in der Praxis

Melanie Ebner ist Inhaberin des Caterings für Kita- und Schulverpflegung Ebners Catering in Wenzenbach. Sie hat 2014 ihr Catering auf Bio-Lebensmittel umgestellt und gibt nun gerne ihre Erfahrungswerte hierzu weiter. Sie erläutert ihre ersten Schritte, die Herausforderungen bei der Umstellung und kreative Lösungsansätze sowie den Mehrwert für sie, ihr Küchenteam sowie für die Kinder.

Teilnehmende

Eingeladen sind Köchinnen und Köche, Küchenleitungen und -teams, Caterer, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte, Einrichtungs- und Schulleitungen, Träger der Einrichtungen sowie weitere interessierte Personen.

Programm

  • 14:00 Uhr: Begrüßung und Vorstellungsrunde
    (Eva-Maria Huber, Bioland e.V.)
  • 14:15 Uhr: Bio Einstieg leichtgemacht
    Erste Schritte, Speiseplanung, Kommunikation und Kalkulation mit Bio-Lebensmitteln
    (Eva-Maria Huber, Bioland e.V.)
  • 14:35 Uhr: Jetzt sind Sie dran!
    Erfahrungsaustausch und Strategien zum Bio- Einstieg
    (Eva-Maria Huber, Bioland e.V.)
  • 15:00 Uhr: Pause
  • 15:10 Uhr: Bio in der Praxis
    Wie gelingt die Umsetzung von Bio auf dem Speiseplan
    (Melanie Ebner, Ebners Catering Wenzenbach)
  • 15:45 Uhr: Die Öko-Modellregionen Amberg und Nürnberg
    Einblicke in die Ökomodell-Regionen und bioregionale Einkaufsmöglichkeiten für Küchen, Kitas und Schulen
    (Franziska Distler, ÖMR Nürnberg)
    (Annika Reich, ÖMR Amberg)
  • 16:05 Uhr: Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung für Mittelfranken und die Oberpfalz stellt sich vor
    (Wilma Bröker, Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Mittelfranken)
  • 16:15 Uhr: Abschlussrunde
    Offene Fragen, nächste Schritte, Vernetzung
    (Eva-Maria Huber, Bioland e.V.)
  • 16:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin

11.05.2022 von 14:00 - 16:30 Uhr

Ort

Online mit den Öko-Modellregionen Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg und der Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth.

Veranstalter

Bioland e.V.

Kontakt

Eva-Maria Huber
Telefon: 08 21 / 34 68 0 - 196
E-Mail: eva-maria.huber@bioland.de

Anmeldung

Es wird um eine kurze Anmeldung über die Online-Anmeldung oder mit vollständigem Namen und Adresse per E-Mail an: eva-maria.huber@bioland.de gebeten.

Anmeldeschluss ist der 6.5.2022

Kosten

Dieses Angebot ist kostenfrei. Es entsteht keine Teilnahmegebühr.

Bio kann jeder - Nachhaltig essen in Kita und Schule unterstützt mithilfe von Workshops Verantwortliche vor Ort dabei, das Verpflegungsangebot für Kinder und Jugendliche nachhaltiger zu gestalten. Die Teilnehmenden erhalten von Regionalpartnern praxisorientierte Tipps wie sie Lebensmittel aus ökologischer Erzeugung in ihren Einrichtungen einführen beziehungsweise das Angebot erweitern können. Die Bio kann jeder-Workshops werden im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt.

Nach oben
Nach oben