Detailansicht

Bio kann jeder: Bio in der Kita- und Schulverpflegung – neue Ideen für die Küchenpraxis

Veranstaltung für Interessierte der Außer-Haus-Verpflegung

Beschreibung

In vielen Einrichtungen für Kinder besteht der Wunsch, dass täglich ein frisches und gesundes Essen auf den Tisch kommt. Aber wie sieht eine gesunde und ausgewogene Ernährung von Kindern aus? Und wie lässt sich dies mit saisonalen, regionalen und biologischen Produkten erreichen? In der alltäglichen Praxis ist die Umsetzung dieser Ansprüche manchmal nicht einfach. Umso wichtiger erscheint es, die Synergie-Effekte zu nutzen und Erfahrungen miteinander zu teilen.

Bio in der Praxis

In diesem Workshop sprechen wir ausführlich über das Thema Biolebensmittel und deren Einsatz in der Kita- und Schulverpflegung. Den Einsatz von Biolebensmitteln in der täglichen Küchenpraxis zu erhöhen, stellt die Hauswirtschaftskräfte in den Kitas vor allem vor finanzielle Herausforderungen. Mit der Vorstellung eines Biospeiseplaners und der Zubereitung von vegetarischen Gerichten in Bioqualität werden Ihnen im Workshop praktische Tipps und neue Ideen für den Einsatz in Ihrer Einrichtung gegeben. Tauschen Sie sich untereinander über Ihre Erfahrungen beim Einsatz von Bioprodukten aus und nutzen Sie die Gelegenheit, sich über Bio-Lieferanten und Bezugsquellen zu informieren. Mit dem Biohof am Kolk lernen Sie einen Biolandhof aus Ihrer Region kennen und können Einblicke in die ökologische Landwirtschaft erhalten. Außerdem erfahren Sie mehr über die Ziele der Ökomodellregion Hasetal.

Wir freuen uns auf einen informativen Workshop mit Ihnen. Aufgrund der Einschränkungen hinsichtlich der Coronapandemie sind die Plätze begrenzt und es können nur angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer berücksichtigt werden. Für die Teilnahme am Workshop kommen die gesetzlichen Hygiene-Regelungen zum Tragen, wir werden Sie dazu im Vorfeld des Workshops informieren.

Teilnehmende

Eingeladen sind

  • alle interessierten Küchenkräfte und Küchenleitungen
  • Verpflegungsverantwortliche in Kitas und Schulen
  • Kita- und Schulleitungen
  • Caterer
  • Elternvertreterinnen und Elternvertreter
  • Schülervertretungen
  • Verantwortliche für die Vergabe von Verpflegungsleistungen
  • Kita- und Schulträger

Programm

  • 14:00 Uhr: Begrüßung und ausführliche Vorstellungsrunde
    Kennenlernen, Erfahrungen und Erwartungen
    (Heike Hanisch, U.plus)
  • 14:30 Uhr: Mehr Bio auf den Speiseplan – Möglichkeiten, Kosten und Hemmnisse
    - Erfolgreiche Strategien zur Berücksichtigung von Regionalität, Saisonalität, ökologischer Erzeugung und Verarbeitung
    - Vorstellung eines Biospeiseplaners
    - Austausch von Erfahrungen
    (Heike Hanisch, U.plus)
  • 15:30 Uhr: Biologische Landwirtschaft – wie geht das?
    Was macht der Biohof am Kolk
    (Moritz Füchtenbusch und Sina Endres, Biohof am Kolk)
  • 16:00 Uhr: Kaffeepause und informeller Austausch
  • 16:30 Uhr: Ökomodellregion Hasetal
    Ziele und Möglichkeiten einer Ökomodellregion
    (Katrin Grever, Ökomodellregion Hasetal)
  • 17:00 Uhr: Bio schmecken
    Gemeinsame Zubereitung von geeigneten Rezepten für die Kita- und Schulverpflegung mit anschließender Verkostung
    (Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer)
  • 18:00 Uhr: Feedbackrunde
    Zeit für offene Fragen
    (Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer)
  • 18:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin

31.05.2022 von 14:00 - 18:30 Uhr

Ort

Schulzentrum Hasetal
Bookhofer Straße 32
49770 Herzlake

Kontakt für Rückfragen

U.plus
Agentur für Umweltkommunikation des Umweltzentrum Hannover e.V.
Hausmannstraße 9 - 10
30159 Hannover

Heike Hanisch
Telefon: 05 11 / 16 40 3 - 26
E-Mail: h.hanisch@umweltzentrum-hannover.de

Anmeldung

Wir bitten um eine kurze Anmeldung bis 25. Mai 2022 mit Ihrem vollständigem Namen, dem Namen der Einrichtung, in der Sie tätig sind sowie die Adresse und Ihre Funktion (gerne auch Ihre Telefonnummer) per E-Mail an: h.hanisch@umweltzentrum-hannover.de

Kosten

Dieses Angebot ist kostenfrei. Es entsteht keine Teilnahmegebühr.

Bio kann jeder - Nachhaltig essen in Kita und Schule unterstützt mithilfe von Workshops Verantwortliche vor Ort dabei, das Verpflegungsangebot für Kinder und Jugendliche nachhaltiger zu gestalten. Die Teilnehmenden erhalten von Regionalpartnern praxisorientierte Tipps wie sie Lebensmittel aus ökologischer Erzeugung in ihren Einrichtungen einführen beziehungsweise das Angebot erweitern können. Die Bio kann jeder-Workshops werden im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt.

Nach oben
Nach oben