Detailansicht

Bio kann jeder: Biologische und regionale Lebensmittel für die Kita- und Schulverpflegung: Was ich immer schon mal fragen wollte!

Workshop für Küchen- und Verpflegungsverantwortliche in Schulen und Kitas, Leitungskräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.

Beschreibung

Ein bundesweites Netzwerk von "Bio kann jeder"-Regionalpartnern unterstützt Verantwortliche in Kita und Schule dabei, das Verpflegungsangebot für Kinder und Jugendliche nachhaltiger zu gestalten. Im Mittelpunkt des kostenfreien Workshops stehen Lebensmittel aus ökologischer Erzeugung; aber auch regionale und saisonale, tiergerecht produzierte und fair gehandelte Produkte. Bio- Lebensmittel haben etwas mit Umwelt- und Tierschutz zu tun. Das ist vielen Menschen bewusst und dennoch gibt es vielfach offene Fragen, die nun mit Ihnen besprochen werden. Was bedeutet flächengebundene Tierhaltung, welche Zusatzstoffe sind für Bio-Lebensmittel tabu oder wie funktioniert eigentlich die Bio-Kontrolle praktisch vor Ort auf dem Bio-Hof oder in der Küche? Auch der Frage, wie Sie ganz praktisch Bio-Lebensmittel in die Verpflegungskonzepte ihrer Kita oder Schule integrieren können, wird nachgegangen.

Als Paxispartner stellt Ihnen das Betriebsleiterehepaar Möller ihren Milchvieh-Betrieb und das Projekt: "Jahreszeiten-Milch" vor. Möllers sind Pioniere im Bereich der muttergebundenen Kälber- Aufzucht. Das Fleisch der männlichen Rinder wird an die Miglieder der hofeigenen Solidarischen Landwirtschaft, Gastronomen und an Schul- und Kitacaterer verkauft.

Ein Caterer, der das Rindfleisch abnimmt, ist der Koch des Bildungszentrums Hören und Kommunikation. Auch Eier und Gemüse bezieht das Bildungszentrum überwiegend von regionalen Produzenten. Der Küchenchef Herr Plum wird erläutern, welche ökologisch-regionale Lieferantenstruktur er aufgebaut hat, um verlässlich die Schulgemeinschaft mit "100 Prozent Bio-Produkten" zu versorgen.

Programm

  • 14:30 Uhr: Begrüßung und Vorstellungsrunde
    (Ökomarkt e.V., Katharina Krause)
  • 14:50 Uhr: Was ich schon immer wissen wollte? Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Bio- Lebensmitteln in der Schulverpflegung & zum Bio-Landbau
    (Plenum, Moderation Christina Zurek, Ökomarkt e.V.)
  • 15:10 Uhr: Kinderverpflegung mit Bio-Produkten – Grundlagen und weiterführende Informationen rund um die Einführung von Bio-Lebensmitteln in die Verpflegungssysteme, die Bio-Kontrolle in der Landwirtschaft und Weiterverarbeitung (inklusive der Küchen neziehungsweise Catererkontrolle) sowie Fragen zur Kostenkalkulation einzelner Speisen mit Bio-Anteil
    (Christina Zurek, Ökomarkt e.V.)
  • Pause
  • 16:00 Uhr: Praxisbeispiel: Milchhof Möller, Mutter-gebundene Kuhhaltung & Solidarische Landwirtschaft sowie innovative Vermarktungskonzepte für die männlichen Tiere
    (Anette und Hans Möller, Bioland Milchviehbetrieb Möller)
  • 17:15 Uhr: Praxisbeispiel: Ökologisch-regionale Lieferantenbeziehungen
    (Küchenchef Michael Plum des Bildungszentrums Hören und Kommunikation)
  • 17:45 Uhr: Diskussion und offene Fragen
  • 18:15 Uhr: Feedback und Ende der Veranstaltung

Termin

Dienstag den 26.10.2021, 14:30 - 18:30 Uhr.

Ort

Hof Möller
Schmalfelder Straße 25
24632 Lentföhrden

Veranstalter

Ökomarkt e.V. Bio für Kinder
Osterstraße 58
20259 Hamburg

Kontakt

Mobil: 0176 / 48601758
Telefon: 040 / 43270600
Internet: www.oekomarkt-hamburg.de

Anmeldung

Bitte melden Sie sich per Mail bei schule-und-landwirtschaft@oekomarkt-hamburg.de an oder rufen Sie an unter: 0176 / 48 601 758.

Kosten

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Wetterfeste Kleidung ist hilfreich. Sollte es unter den im Oktober herrschenden Corona Beschränkungen nicht möglich sein, eine Präsenzveranstaltung durchzuführen, verkürzen wir den Workshop und bieten ihn online an.

Die Kampagne "Bio kann jeder" ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Nach oben
Nach oben