Detailansicht

Bio kann jeder: Bis auf den letzten Krümel – Ernährungsbildung zu Lebensmittelwertschätzung und Abfallvermeidung

Workshop für Einrichtungs- oder Schulleitungen, Mitarbeitende von Einrichtungsträgern, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Tageseltern, Küchenleitungen, Küchenteams, Caterer und interessierte Akteurinnen und Akteure (zum Beispiel Mitglieder eines Elternzusammenschlusses).

Beschreibung

Der online "Bio kann jeder"-Workshop soll Sie informieren über die Bedeutung von Bio-Lebensmitteln für eine nachhaltige Ernährung und wie diese in den Verpflegungsalltag integriert werden können.

Zudem geht es in der Veranstaltung darum den Fokus auf Lebensmittelverschwendung zu legen. Ausmaß und Ursachen sollen aufgezeigt werden, aber auch Lösungen präsentiert werden: Wie können wir Kita- und Grundschulkinder ein größeres Bewusstsein für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln nahebringen? Wie können wir Lebensmittelreste vermeiden, wie kann mit übrig gebliebenem umgegangen werden?

Edith Timm wird dazu kostenlose Materialien des Vereins RESTLOS GLÜCKLICH e.V. vorstellen und ein Kompostglas mit Ihnen basteln.

Anja Erhart und Corinna Neuthard von der FiBL Projekte GmbH veranschaulichen, wie eine nachhaltige Schulverpflegung umgesetzt werden kann.

Lisa Erdmann vom Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg stellt das Thema Lebensmittelverschwendung in Kitas und Schulen kurz vor. Sie geht dabei auf das Ausmaß, Ursachen und Lösungen ein.

Edith Timm von Restlos Glücklich e.V. bringt das Thema Restevermeidung und -verwertung näher.

Außerdem wird Johanna Böll von der Bio-Musterregion Heidenheim plus Ihnen einen Einblick in regionale Bezugsquellen und Erzeuger von Bio-Lebensmitteln geben.

Zielgruppe

Workshop für Einrichtungs- oder Schulleitungen, Mitarbeitende von Einrichtungsträgern, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Tageseltern, Küchenleitungen, Küchenteams, Caterer und interessierte Akteurinnen und Akteure (zum Beispiel Mitglieder eines Elternzusammenschlusses).

Programm

  • Ab 14:45 Uhr: Einwahl in den Webex-Raum
    Technik-Check
  • 15:00 Uhr: Begrüßung und Einführung
    (Anja Erhart und Corinna Neuthard, FiBL)
  • 15:15 Uhr: Umsetzung: Bio in Kita und Schule
    Tipps und Tricks zum Einsatz von Bio-Produkten
    (Anja Erhart und Corinna Neuthard)
  • 15:30 Uhr: Lebensmittelverschwendung in Kita und Schule
    Ausmaß, Ursachen und Lösungen
    (Lisa Erdmann, Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg)
  • 15:45 Uhr: Jetzt sind Sie dran - Zeit für Fragen
  • 16:00 Uhr: Pause
  • 16:15 Uhr: Lebensmittelreste vermeiden und verwerten
    Pädagogische Ansätze und praktische Tipps
    (Edith Timm, Restlos glücklich e.V.)
  • 17:15 Uhr: Gemeinsamer Abschluss
    Zeit für Fragen, Anregungen und ein Fazit
  • 17:30 Uhr: Ende der Veranstaltung
    Ausklang und Möglichkeit zum Austausch im virtuellen Pausenraum

Termin

22.09.2021 von 15:00 - 17:30 Uhr

Ort

Online für die Bio-Musterregion Heidenheim plus.

Voraussetzungen und Software

Um am Web-Seminar teilzunehmen, benötigen Sie einen PC, Laptop, Smartpad oder Smartphone, eine stabile Internetverbindung und nach Möglichkeit ein Headset oder Kopfhörer mit eingebautem Mikrofon und eine Webcam. Das Web-Seminar läuft folgendermaßen ab:

  • Die Zugangsdaten werden Ihnen nach Ihrer Anmeldung vorab zugeschickt.
  • Am Tag der jeweiligen Veranstaltung können Sie sich ab 14:45 Uhr mit dem Zugangslink in das Web-Seminar einloggen. Dann können noch technische Probleme beseitigt werden. Ab 15:00 Uhr startet das Programm.
  • Sie können dann das Web-Seminar-Team via Webcam live sehen und hören.
  • Ihre Fragen können jederzeit schriftlich über einen Textchat gestellt werden.

Veranstalter

FiBL Projekte GmbH

Kontakt

Insa Folkerts
Telefon: 069 / 7137699-82
E-Mail: insa.folkerts@fibl.org

Teilnahmebescheinigung: Falls Sie eine Teilnahmebescheinigung benötigen, können Sie diese nach der Veranstaltung unter folgenden E-Mail-Adresse anfordern: biokannjeder@fibl.org

Anmeldung

Über folgende E-Mail-Adresse können Sie sich bis eine Woche vor der Veranstaltung anmelden:

E-Mail: biokannjeder@fibl.org

Bitten fügen Sie weiterhin der Anmeldung folgende Informationen bei:

  • Veranstaltungsnummer, Veranstaltungsdatum und Veranstaltungstitel
  • Vor- und Nachname
  • Adresse der Einrichtung
  • Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Ihre Funktion in der Organisation (zum Beispiel Erzieherin oder Erzieher, Lehrkraft, Küchenleitung, etc.)

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

Hier können Sie sich über weitere Veranstaltungen in Ihrer Region informieren.

Kosten

Dieses Angebot ist kostenfrei. Es entsteht keine Teilnahmegebühr.

Die Kampagne "Bio kann jeder" ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Nach oben
Nach oben