Pflanzen-Forscher - Was braucht die Pflanze?

Material: Pflanzen-Forscher - Was braucht die Pflanze?

Einordnung

Empfohlene F├Ącher

Sachunterricht, f├Ącher├╝bergreifende Ausweitung m├Âglich

Lehrplanbezug

Aufgrund der Vielzahl der l├Ąnderspezifischen Lehrpl├Ąne f├╝r die Grundschule werden in diesem Material exemplarisch die Pl├Ąne von Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Bayern zugrunde gelegt:

  • Hamburg: Kompetenzbereich Orientierung in unserer Welt (Naturph├Ąnomene); Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung (Naturph├Ąnomene untersuchen); Kompetenzbereich Urteilsbildung (Mit der Natur verantwortlich umgehen)
  • Mecklenburg-Vorpommern: Themenfeld: Naturph├Ąnomene erschlie├čen
  • Nordrhein-Westfalen: Bereich: Natur und Leben
  • Bayern: Themenbereich: Leben mit der Natur; Themenbereich: Erkunden der Umwelt

Dieses Unterrichtsprojekt ist so konzipiert, dass die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler bereits ├╝ber Lesef├Ąhigkeiten und der F├Ąhigkeit, in einem vorgegebenen Rahmen eigenst├Ąndig zu arbeiten, verf├╝gen sollten.

F├╝r die Umsetzung der Einheit in der Sekundarstufe I bietet sich die Ankn├╝pfung an die Themenkomplexe "Tiere und Pflanzen in ihren Lebensr├Ąumen" im Fach Biologie und "Landwirtschaft in Deutschland" im Fach Erdkunde an.

Hintergrundinformationen

Die Themen Pflanzen und Umweltbildung geh├Âren im Sachunterricht zu den Themenschwerpunkten in allen Klassenstufen. In diesem Kontext erschlie├čt sich den Kindern ein Verst├Ąndnis ├╝ber die Zusammenh├Ąnge und Abh├Ąngigkeiten zwischen Mensch und Natur, in Form der Nutzpflanzenwelt.

Diese Unterrichtseinheit m├Âchte Anregungen geben, das Thema Pflanzen aus der Perspektive des ├Âkologischen Landbaus zu betrachten. Besonders wichtig sind hierbei die Bedingungen unter denen eine Pflanze optimal wachsen kann:  Verf├╝gbarkeit von Wasser und N├Ąhrstoffen, ausreichende Bel├╝ftung, Licht und W├Ąrme und vor allem ein guter Boden f├Ârdern gesunde Pflanzen.

Die Unterrichtseinheit soll diesen Leitgedanken den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern durch praktisches Erfahren nahe bringen. Bereits in der Grundschule lassen sich mit den Kindern einfache Experimente durchf├╝hren, die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler lernen dabei unter anderem die Grundprinzipien naturwissenschaftlichen Arbeitens kennen - Planen, Beobachten, Beschreiben, Bewerten, Einordnen und Dokumentieren. Sie lernen Fragen zu formulieren, Arbeits- und Experimentierweisen zu entwickeln, um die Fragestellungen zu ├╝berpr├╝fen, und k├Ânnen Ergebnisse sammeln und daraus ihre Schl├╝sse ziehen. Die Durchf├╝hrung der Experimente selbst vorzunehmen ("Learning by doing") ist weit wertvoller als Fragestellungen oder Behauptungen lediglich "hinnehmen" zu m├╝ssen. Letztendlich sind die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler somit auch (mit-)verantwortlich f├╝r ihren Lernprozess - ein wichtiges Moment.

Wissenswertes zu den optimalen Wachstumsbedingungen f├╝r Pflanzen bietet das Erzeugerportal von Oekolandbau.de.

Schulwettbewerb "ECHT KUH-L!"

Echt KUH-L Grafik

"Klima. Wandel. Landwirtschaft. ÔÇô Du entscheidest!"

 

"Echt kuh-l"

Nach oben