Aroma - auch in Bioprodukten?

Material: Aroma - auch in Bioprodukten?

Einordnung

Empfohlene Fächer

Ernährungslehre, Hauswirtschaft, Biologie, Chemie

Lehrplanbezug

Die Unterrichtseinheit weist viele Bezüge zu den Bildungsplänen der Sekundarstufe I der Länder auf.  Die Arbeitsmaterialien lassen sich individuell an Lernstand und Arbeitsweise der jeweiligen Schulform und Jahrgangsstufe anpassen.

Für die Umsetzung der Einheit in der Sekundarstufe I bietet sich die Anknüpfung an Themenkomplexe wie "Gesundheits- und umweltbewusstes Leben" im Fach Biologie und "Qualität von Lebensmitteln" in den Fächern Ernährungslehre, Hauswirtschaft oder Chemie an.

Hintergrundinformationen

Bei der Verarbeitung von Lebensmitteln soll im ökologischen Landbau ihr natürlicher Charakter und Wert so weit wie möglich erhalten bleiben. Dieser Anspruch schließt bestimmte Verarbeitungsverfahren und die Verwendung bestimmter Stoffe von vornherein aus. Der Prozess des Anbaus und der Herstellung bestimmt im Wesentlichen die Qualität eines Biolebensmittels. Dazu gehört auch das Erhalten der natürlichen Aromen der Lebensmittel.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich mit dieser Unterrichtseinheit  Kenntnisse über die Erhaltung und die Verwendung von Aromastoffen bei der Verarbeitung von Lebensmitteln. Dazu gehören:

  • allgemeine Kenntnisse über Aromastoffe,
  • Kenntnisse über die Funktion von Aromen in Lebensmitteln (olfaktorisches Kriterium zur Qualitätsbeurteilung),
  • Kenntnisse über die Verarbeitung von Lebensmitteln aus ökologischer Produktion, wie beispielsweise die Erhaltung des natürlichen Charakters eines Lebensmittels (Vermeidung des Verlustes von Inhaltsstoffen, Erhaltung des Nährwertes und des sensorischen Wertes),
  • Kenntnisse über die im Ökolandbau zulässigen natürlichen Aromastoffe.

Näheres zur Verwendung von Zusatzstoffen in Biolebensmitteln finden Sie hier im Portal.

Schulwettbewerb "ECHT KUH-L!"

Echt KUH-L Grafik

"Klima. Wandel. Landwirtschaft. – Du entscheidest!"

 

"Echt kuh-l"

Nach oben