Methodisch-didaktische Hinweise

Empfohlene F├Ącher

Ern├Ąhrungslehre, Hauswirtschaft, Biologie, Chemie

Lehrplanbezug

Die Unterrichtseinheit weist viele Bez├╝ge zu den Bildungspl├Ąnen der Sekundarstufe I der L├Ąnder auf.  Die Arbeitsmaterialien lassen sich individuell an Lernstand und Arbeitsweise der jeweiligen Schulform und Jahrgangsstufe anpassen.

F├╝r die Umsetzung der Einheit in der Sekundarstufe I bietet sich die Ankn├╝pfung an Themenkomplexe wie "Gesundheits- und umweltbewusstes Leben" im Fach Biologie und "Qualit├Ąt von Lebensmitteln" in den F├Ąchern Ern├Ąhrungslehre, Hauswirtschaft oder Chemie an.

Kompetenzziele

Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ...

  • entnehmen Informationen aus einem Sachtext.
  • kennen verschiedene Methoden der Informationsrecherche und nutzen diese zielf├╝hrend.
  • entscheiden sich gem├Ą├č ihrer Interessen und F├Ąhigkeiten f├╝r Themen und erarbeiten diese eigenst├Ąndig nach ihren Vorstellungen.
  • st├Ąrken ihre Kommunikationsf├Ąhigkeit in der Partnerarbeit.

Unterrichtsskizze

Einstieg

Als Einf├╝hrung in die Problematik bietet sich ein Geschmackstest an. Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler probieren Vanillepudding in zwei oder drei verschiedenen Varianten:

  • Variante 1: Vanillepudding aus konventionellem Puddingpulver mit Vanillegeschmack, zubereitet wie auf der Verpackung angegeben;
  • Variante 2: Vanillepudding aus Puddingpulver in Bioqualit├Ąt (erh├Ąltlich in Bio- und Naturkostl├Ąden) mit Vanillegeschmack, zubereitet wie auf der Verpackung angegeben
  • Variante 3 (nicht unbedingt notwendig): selbst gekochter Vanillepudding aus 0,5 l Milch, 40 g St├Ąrke, 1 Prise Salz, 2 Eigelb und 60 g Zucker, aromatisiert mit dem Mark einer halben Vanilleschote (Rezepte hierf├╝r finden Sie auch im Internet).

Die Jugendlichen vergleichen die Proben und ├Ąu├čern Vermutungen ├╝ber die Ursachen f├╝r die geschmacklichen (und farblichen) Unterschiede. Sie vergleichen die Zutaten (diese sollten nochmals bereitstehen, zus├Ątzlich auch noch Vanillinzucker) und k├Ânnen so die Zusatzstoffe (Aromastoffe und Farbstoffe) identifizieren.

Erarbeitung

Gemeinsam mit den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern werden im Anschluss an die Durchf├╝hrung und die Auswertung des Geschmackstests alle Stichworte, Fragen, Bemerkungen und Ideen, die sich im Verlauf des Tests entwickelt haben und die angesprochene Thematik ber├╝hren, auf Zetteln festgehalten, gesammelt und als Mind-Map zusammengestellt, beispielsweise

  • Wie kommt der jeweilige Geschmack in die Proben?
  • Welchen Lebensmitteln sind Aromen zugesetzt?
  • Was sind Aromen und wie werden sie hergestellt?
  • Warum werden Aromen verwendet?
  • Gibt es Lebensmittel ohne (k├╝nstliche) Aromen?
  • Wie wird dann f├╝r einen intensiven Geschmack gesorgt?
  • Bestehen gesetzliche Regelungen?

Aus der sich bildenden Vielfalt verschiedener Themenkomplexe werden f├╝r den weiteren Unterrichtsverlauf Schwerpunkte ausgew├Ąhlt. Als Basis f├╝r die Bearbeitung dieser lesen die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler den Sachtext T 1. Anschlie├čend finden sie sich zu Zweierteams zusammen und bearbeiten jeweils einen selbstgew├Ąhlten Schwerpunkt aus der Mind-Map. Hierf├╝r bereiten sie Informationen aus Fachb├╝chern und Internet ansprechend auf. Bei der Recherche kann ihnen die Linksliste im Arbeitsauftrag A 1 helfen.

Die Zweierteams pr├Ąsentieren ihre Ergebnisse in einem Kurzreferat ihren Mitsch├╝lerinnen und Mitsch├╝lern.

Sicherung

Im Klassengespr├Ąch wird herausgearbeitet, welche Bedeutung Aromen f├╝r die Beurteilung von Lebensmitteln haben:

  • als Kriterium zur Qualit├Ątsbeurteilung,
  • sie wecken emotionale Erwartungen,
  • wirken verkaufsf├Ârdernd,
  • ...

Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sollen von dieser ├ťberlegung in die Diskussion geleitete werden, ob sie den Einsatz von Aromen prinzipiell bef├╝rworten oder ablehnen. ├ľkologisch produzierte Lebensmittel werden in diesem Zusammenhang als eine m├Âgliche Alternative zu mit synthetischen Stoffen aromatisierten Produkten herausgearbeitet. Zur vertiefenden Information k├Ânnen die folgenden Texte aus dem Verarbeiter-Bereich von Oekolandbau.de herangezogen werden:

Aromen in Bioprodukten

Zeitaufwand f├╝r die Unterrichtsdurchf├╝hrung

In Abh├Ąngigkeit von den gew├Ąhlten Sozialformen und dem Wissensstand der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler etwa sechs bis acht Unterrichtseinheiten (bei 45-Minuten-Takt).

Materialbedarf

  • Zutaten und Kochutensilien f├╝r die Vanillepuddings oder fertige Vanillepuddings
  • Kopien des Sachtextes T 1
  • Kopien des Arbeitsauftrags A 1
  • Computer mit Internetzugang
  • Fachb├╝cher, Lexika

Ideen und Anregungen

  • Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler k├Ânnen Interviews in Unternehmen f├╝hren, die Biolebensmittel verarbeiten: Was wird unternommen, damit die Lebensmittel aromatisch schmecken? Auch ein Expertengespr├Ąch in der Schule w├Ąre hier interessant.
  • Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler k├Ânnen bei Herstellern von Zusatzstoffen f├╝r Biolebensmittel versuchen, Informationen einzuholen, welche Aromen verwendet werden, wie diese gewonnen werden, ...
  • Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler fertigen eigene Listen an auf denen sie die Zusatzstoffe ihrer Lieblingslebensmittel verzeichnen. M├Âglicherweise k├Ânnen sie diese Liste auch um Alternativen zu den Aromen erweitern.
  • In Zusammenhang mit dieser Unterrichtseinheit sollte auch das Thema Zusatzstoffe aufgegriffen werden.

Schulwettbewerb "ECHT KUH-L!"

Echt KUH-L Grafik

"Klima. Wandel. Landwirtschaft. ÔÇô Du entscheidest!"

 

"Echt kuh-l"

Nach oben