Kamut

Kamut

Triticum turgidum polonicum

Kamut (="Seele der Erde") ist eine uralte Getreideart aus dem alten Ägypten, das erst um 1950 zufällig in einem ägyptischen Königsgrab entdeckt und von Pionieren wieder neu angebaut wurde.

Kamut gehört zur Familie der Weizen. Es ist mit unserem heute bekannten Weizen verwandt.

Die Körner sind auffallend groß (etwa doppelt so groß wie Weizen) und von glasig gelblicher Farbe. Kamut hat einen intensiveren Geschmack als Weizen.

Kamut eignet sich sehr gut zum Backen, er kann wie Weizen oder Dinkel für allerlei Brot, Brötchen, Kekse und andere Backwaren verwendet werden.

Auffallend bei Vollkornbackwaren aus Kamut ist die hellere und leicht gelbliche Farbe der Backwaren. Beliebt sind auch Kamut-Nudeln in allen Varianten.

Die Körner sind auffallend groß (etwa doppelt so groß wie Weizen) und von glasig gelblicher Farbe. Kamut hat einen intensiveren Geschmack als Weizen.

Kamut eignet sich sehr gut zum Backen, er kann wie Weizen oder Dinkel für allerlei Brot, Brötchen, Kekse und andere Backwaren verwendet werden.

Auffallend bei Vollkornbackwaren aus Kamut ist die hellere und leicht gelbliche Farbe der Backwaren. Beliebt sind auch Kamut-Nudeln in allen Varianten.

Letzte Aktualisierung 09.10.2015

Schulwettbewerb "ECHT KUH-L!"

Echt KUH-L Grafik

"Klima. Wandel. Landwirtschaft. – Du entscheidest!"

 

"Echt kuh-l"

Nach oben