Biolandhof Braun

Biolandhof Braun: Die Bodenkultur im Blick

Auf dem Biolandhof Braun im bayerischen Freising bildet der Boden die Basis von allem Wirtschaften. Von bester Qualität zeugen Ackerfrüchte, Käse, Eier und Fleisch. Seit Juli 2018 besteht die Hofgemeinschaft aus drei Familien.

„Wir arbeiten in Partnerschaft mit der Natur und versuchen die Naturgesetze von Boden, Pflanze, Tier und Mensch auf unsererm Hof zu verstehen“, sagt Landwirt Josef Braun. Als Ackerbauer mit Leib und Seele hat er sich der vor allem der Erforschung und dem Erhalt der Bodenfruchtbarkeit verschrieben. So wendet er seit 1984 die pfluglose Bodenbearbeitung und seit 1994 die Minimal-Bodenbearbeitung ohne Bodenlockerung und Unkrautbekämpfung an. „Die Bio-Wirtschaftsweise leitet sich aus der Beobachtung der Pflanzen und Bodentiere und deren Ansprüche ab“, so Braun.


Der Hof

Biolandhof Braun GbR
Dürneck 23
85354 Freising
Bayern 

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Tel.: 08161-1 32 49/ Fax: -47

E-Mail: biolandhof.braun@t-online.de
Internet: www.biolandhofbraun.de
www.alter-kuhstall.bayern

 

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

54 ha Fläche: 39 ha Ackerland inkl. 3 ha Sonderkultur sowie 15 ha Grünland

Kühe und Bienen

22 Milchkühe, Schwarzbunte, Zucht auf Lebensleistung, 20 Bienenvölker

Tiere

320 Hennen und 100 Gockerl (Zweinutzungshuhn Les Bleues), 6 Mastschweine


Viel Wohl für Kühe und Hühner

Die behornte Milchkuhherde bildet die Basis für den Nährstoffkreislauf auf dem Betrieb. Durch eine gut durchdachte Stall-Altbaulösung und eine rein grundfutterbasierte Fütterung versucht der Hof, dem Wesen der Tiere gerecht zu werden. Eine schonende und energieeffiziente Warmlufttrocknung des Heus ermöglicht den Erhalt wertvoller Nährstoffe und ist die Grundlage für eine schmackhafte Milch, die in der eigenen Hofkäserei veredelt wird. „Die Grundlage für den guten Käsegeschmack bildet zum einen das hochwertige Futter aus dem Heu der artenreichen Wiesen und zum anderen die artgerechte Haltung der Tiere“, betont Josef Braun. Die Zweinutzungshühner werden in einem großzügigen Stall mit Wintergarten und Grünauslauf im Agroforst gehalten und mit Keimgetreide gefüttert.

Eine weitere Herausforderung sind die Agroforststreifen mit Pappeln, Weiden und Erlen, die entlang der Acker- und Weideflächen gepflanzt wurden. Die Bäume binden CO2, das Holz wird über eine Holzgasanlage verstromt und liefert so Wärme für den ganzen Betrieb.

Hofladen geöffnet: tägl. 17.30 bis 18.30 Uhr „Gut & Gern“-Biohofladen, Klugstraße 4 in München-Gern: Fr 10 bis 18 Uhr Sa 9 bis 13 Uhr

Veranstaltungen im alten Kuhstall

Der umgebaute alte Kuhstall bietet Raum für Veranstaltungen für bis zu 70 Personen. Wer einen passenden Rahmen für eine Tagung, ein Geschäftsessen oder eine Feier sucht, kann sich eine individuelle Veranstaltung organisieren lassen. Anfragen hierzu telefonisch an Johanna Braun: 08161 – 49 65 547 oder per E-Mail: info@alter-kuhstall.bayern, weitere Infos unter: www.alter-kuhstall.bayern. Interessierte Gäste sind nach Absprache immer bei den Brauns willkommen, um sich ein umfassendes Bild vom Hof und seiner Betriebsweise zu machen.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Gemischtbetrieb mit Getreideaufbereitung
  • Betriebsfläche: 54 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 39 ha Ackerland inkl. 3 ha Sonderkultur sowie 15 ha Grünland
  • Fruchtfolge: zwei Jahre Kleegras, Hafer, Winterweizen, Kleegras, Hafer, Winterroggen
  • Tierhaltung: 22 Milchkühe, Schwarzbunte, Zucht auf Lebensleistung, 20 Bienenvölker, Zweinutzungshuhn (Les Bleues): 320 Hennen und 100 Gockerl, 6 Mastschweine
  • Aufstallung: Tretmist Laufstall, ganzjährig freier Zugang zur Weide, seit 2018 muttergebundene Kälberaufzucht
  • Anbauverband: Bioland
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Die Inhalte des Betriebsporträts finden Sie hier auch in einem Faltblatt als PDF-Datei.

Letzte Aktualisierung 15.09.2021

Aktuelle Termine

Alle Termine anzeigen

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Frühaufsteher-Müsli

Frühaufsteher-Müsli

Nach oben
Nach oben