Weingut und Obstbau Rothe

Weingut Rothe: Verzicht für den Genuss

Vor fast 40 Jahren beschloss Familie Rothe, ihre Weinberge und Obstfelder im fränkischen Nordheim ohne den Einsatz von Pestiziden und Kunstdüngern, dafür nach ökologischen Richtlinien zu bewirtschaften.

Die Natur dankt es ihnen mit schmackhaften Früchten. „Die Erfahrung, dass wirklich guter Wein nur im Einklang mit der Natur entstehen kann, wird heute von niemandem ernsthaft in Frage gestellt“, weiß Manfred Rothe. Er selbst nimmt seine ökologische Verantwortung ernst und geht den Weg ehrgeizig und konsequent.


Der Hof

Weingut Rothe
Manfred und Christine Rothe
Heerweg 6
97334 Nordheim
Baden-Württemberg

Tel.: 09381-847 95 30 / Fax: -32

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

E-Mail: info@weingut-rothe.de
Internet: www.weingut-rothe.de

Zahlen – Daten – Fakten

Wein

11 ha Weinbau

Obst

4 ha Obstbau

Blühflächen

4 ha Blühflächen für Insekten


Kompromisslos, großartig, komplex

Diese Attribute treffen auf die Weine ebenso wie auf die Philosophie hinter der Produktionsweise des Bio-Weinguts zu. „Wir differenzieren unser Landwein-Angebot statt nach Prädikatsstufen überwiegend nach Trinkvergnügen, Lagerpotenzial oder der Herstellung in Amphoren“, erläutert der Winzer. Durch diese von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Methode erzeugt er seit 2013 naturbelassene Weine.

Bis zu 40 Jahre alte Reben bilden die Grundlage der Spitzengewächse. An ihnen wachsen lockere Trauben mit kleinen Beeren, die traditionell per Hand gelesen werden. Das Geheimnis des nachhaltigen Weinbaus liegt bei Familie Rothe im schonenden Umgang mit den Reben und einer angemessenen Ertragspolitik. „So erhalten wir das Potenzial der Weinberge für die nächste Generation“, sagt Christine Rothe.

Weinbistro mit Terrasse geöffnet (Apr – Okt): Mo – Do 12 bis 20 Uhr

Der Wein der Weine

Die Auswahl der Weine spiegelt die Rebsortenvielfalt Frankens wider. Neue, pilzwiderstandsfähige Reben (PIWIs) haben den gleichen Stellenwert wie traditionelle Sorten. Nur der Silvaner genießt Privilegien. Keine andere Rebsorte vereinigt so viele positive Eigenschaften: Qualität, Zuverlässigkeit, Ertrag und Standortgerechtheit. Im Keller wird auf Hilfsstoffe, die die Klärung, Filtration und den Geschmack beeinflussen, verzichtet. „Stattdessen geben wir unseren Weinen Zeit“, sagt Manfred Rothe.

Wer sich für Bio-Weinbau interessiert und ein Glas des vielfach preisgekrönten Weins (oder einen Obstbrand) in geschmackvoller Atmosphäre genießen möchte, ist bei den Rothes genau richtig. Sie laden herzlich zu einer Brotzeit in ihre Vinothek ein. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann den abgefüllten Wein montags bis samstags (9-18 Uhr) und sonntags (9-12 Uhr) direkt beim Gut kaufen oder rund um die Uhr im Onlineshop unter www.weinshop-rothe.de.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Weingut und Obstbaubetrieb
  • Betriebsfläche: 4 ha Obstbau, 11 ha Weinbau
  • Fruchtfolge: Weißweine aus Silvaner, Bacchus, Scheurebe und Helios Rotweine aus Schwarzriesling, Regent und Zweigelt, außerdem Seccos und Rotling Destillate und Fruchtliköre aus Zwetschgen, Quitten und alten Obstsorten
  • Anbauverband: Bioland
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Die Inhalte des Betriebsporträts finden Sie hier auch in einem Faltblatt als PDF-Datei.


Hofreportage: Vom Wert des Weins

Innovationen und Veränderungen gehören zum Tagesgeschäft eines jeden Demonstrationsbetriebes. So auch bei den Rothes. "Jede Epoche bietet eine neue Herausforderung. Momentan ist es die Vermarktung. Man muss es schaffen, für sein Produkt die nötige Wertschätzung und so einen angemessenen Preis zu erzielen", resümiert Betriebsleiter Manfred Rothe.
Weiterlesen

Letzte Aktualisierung 12.11.2021

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Gnocchetti

Gnocchetti mit Spargel und Parmigiano

Nach oben
Nach oben