Hofgut Rocklinghausen

Hofgut Rocklinghausen: Leben, Arbeit, Bio

Auf dem Hofgut Rocklinghausen leben und arbeiten 70 Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung unter fachkundiger Anleitung. Ein Leben aller Menschen im Einklang mit der Natur und den Tieren des Hofes ist das oberste Ziel.

Das Hofgut der Lebenshilfe-Werk Kreis WaldeckFrankenberg e. V. liegt im hessischen Twistetal und bietet schon seit 1983 Angebote zur Vorbereitung auf das Berufsleben mit berufsbildenden und persönlichkeitsfördernden Maßnahmen an.


Der Hof

Hofgut Rocklinghausen 
Bernd Kramer
34477 Twistetal-Twiste
Hessen 

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Tel.: 05695-9 79 83 10 / Fax: -30

E-Mail: b.kramer@lhw-wf.de
Internet: www.lhw-wf.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

36 ha Fläche, je zur Hälfte Ackerund Grünland

Tiere

Milchkühe (schwarzbunte) mit Nachzucht

Hühner

Legehennen


Leben mit der Natur

„Wir leben und wohnen im Einklang mit der Natur“, sagt Einrichtungsleiter Bernd Kramer. „Der biologische Landbau mit seinem konsequent nachhaltigen Ansatz passt dabei perfekt zu unseren sozialen Zielen.“ 1990 wurde der Betrieb auf ökologischen Landbau nach den Richtlinien von Bioland umgestellt.

Eine schwarzbunte Milchviehherde bildet den Kern des Betriebes. Die Kühe leben seit Neuestem in einem modernen, neu errichteten Stall. Als Auslaufmöglichkeit stehen ihnen die Weiden rund um den Hof offen. Geplant ist zudem ein mobiler Hühnerstall für 250 Legehennen.

Auf den Äckern werden Weizen, Roggen, Dinkel, Hafer und Erbsen angebaut. Das Brotgetreide wird in der Bäckerei verarbeitet, das Gemenge dient als Futter für das Vieh. Mit der neuen Schälmaschine werden jährlich 180 Tonnen Kartoffeln verarbeitet. Die Tiere verarbeitet die hofeigene Metzgerei zu besten Fleisch- und Wurstwaren.

„Wir fördern Talente und Stärken sowie die Möglichkeit, ein vorwiegend selbstbestimmtes Leben zu führen, um den Übergang in die allgemeine Welt fließend zu gestalten.“

Service, Hoffeste und mehr

Die auf dem Hofgut hergestellten landwirtschaftlichen Produkte werden in den Einrichtungen des Lebenshilfewerks weiterverarbeitet. Die Leitungen der Großküchen in Korbach, Frankenberg und Rocklinghausen sind ausgebildete Vollwertköchinnen und -köche, für die der Einsatz von biologisch erzeugten Lebensmitteln seit vielen Jahren selbstverständlich ist.

Außerdem gehören weitere Großküchen, Cateringunternehmen und Restaurants im Raum Kassel und der Ferienregion Nationalpark Kellerwald zur Kundschaft des Ökologischen Großverbraucher-Services des Hofguts. Sie werden täglich mit Bio-Lebensmitteln beliefert.

Interessierte Gruppen, Schulklassen sowie Expertinnen und Experten sind nach Voranmeldung auf dem Hof willkommen. Jedes Jahr gibt es am zweiten Freitag im September das große Hoffest. Da heißt es: „Kartoffelbraten auf Hofgut Rocklinghausen“.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Gemischtbetrieb
  • Betriebsfläche: 86 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 43 ha Ackerfläche, 43 ha Dauergrünland
  • Fruchtfolge: 2 Jahre Kleegras, Winterweizen, Winterroggen, Dinkel, Hafer/Gerste/Erbsen
  • Tierhaltung: Milchkühe (Schwarzbunte) mit Nachzucht, Mastschweine, Legehennen, Schafe
  • Anbauverband: Bioland 
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Die Inhalte des Betriebsporträts finden Sie hier auch in einem Faltblatt als PDF-Datei.


Letzte Aktualisierung 29.06.2021

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Frau und Mann hocken zwischen Hühnern

Kudammhof

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Quittenbrötchen

Quittenbrötchen

Nach oben
Nach oben