Biolandhof Fischer

Biolandhof Fischer: Bio an der Waterkant

Lebe, als ob du morgen stirbst, bewirtschafte dein Land, als ob du ewig lebst! Nach diesem Motto richtet sich Ada Fischer. Seit über dreißig Jahren grasen ihre Rinder an der Waterkant. Gäste schauen nicht nur im „Melkhus“ vorbei.

Die Salzwiesen an der Nordsee sind nahrhaft und schmecken den grasenden Deutsch Angusrindern besonders gut. Hier pflegen sie beim Weiden die Landschaft, hier bekommen sie ihren Nachwuchs. „Unsere Grünlandflächen liegen fast vollständig im Deichvorland und somit im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer“, erklärt Ada Fischer. „Unsere Rinder verwerten Pflanzen, die Menschen nicht essen können und liefern so schmackhafte Lebensmittel.“ Die bäuerliche Grünlandbewirtschaftung hält bis in den Spätsommer ein reiches Blühangebot bereit, was die Lebensbedingungen von Insekten wie etwa der stark vom Aussterben gefährdeten Mooshummel verbessert.


Der Hof

Biolandhof Fischer
Ada Fischer
Arenscher Straße 56
27476 Cuxhaven
Niedersachsen

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Tel.: 04723 - 32 01

E-Mail: info@biolandhof-fischer.de
Internet: www.biolandhof-fischer.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

75 ha Fläche: 25 ha Ackerland und 50 ha Dauergrünland

Kühe

60 Mutterkühe mit weiblicher Nachzucht

Tiere

2 Sattelschweine mit Nachzucht, Legehennen (Wyandotten)


Kleegras hilft dem Insektenschutz

Neben einer kleinen Hühnerschar gibt es hier Sattelschweine. „Diese vom Aussterben bedrohten Tiere werden in einer alten dänischen Aufstallung mit Auslauf gehalten“, erklärt Fischer. Selbstverständlich bekommen alle Tiere eine abwechslungsreiche, kaugerechte Futterration. Auf Äckern und Grünflächen wachsen Roggen, Hafer und Kleegras. Letzteres trägt zur Bodenfruchtbarkeit bei und dient in der Umgebung Bienen und anderen Insekten als Weide.

Hofladen geöffnet: Do / Fr 14 bis 17 Uhr, Verkaufsautomat neben dem „Melkhus“.

„Melkhus“ und Idylle für alle

In der Sommersaison können Besucherinnen und Besucher eine große Variation ökologisch erzeugter Milchprodukte im „Melkhus“ genießen. Als Ausflugsziel ist es besonders wegen der ländlichen Idylle in der Gegend beliebt.

Ebenso sind Besucherinnen und Besucher eingeladen, das Landleben zwischen Heide und Meer kennenzulernen und sich genauer zu informieren. „Im Rahmen einer Führung kann jeder Wissenswertes über den Lebensraum hiesiger Tiere, Pflanzen und Menschen erfahren – auch kulinarisch gibt es einiges zu entdecken“, verrät Bio-Landwirtin Ada Fischer.

Der Hofladen wartet zwei Mal wöchentlich mit einem umfangreichen Sortiment auf. Fleisch vom Deutsch Angus Ochsen und vom Schwein kann verschieden portioniert vorbestellt werden. Eine schmackhafte Palette Bioland-Wurstwaren rundet das Angebot der eigenen Produkte ab. Wer es zu den Öffnungszeiten nicht schafft, kann sich jederzeit am Verkaufsautomaten von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang mit dem Wichtigsten versorgen.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Gemischtbetrieb
  • Betriebsfläche: 99 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 50 ha Ackerland, 49 ha Dauergrünland
  • Tierhaltung: Mutterkühe (Deutsch Angus), weibliche Nachzucht, Ochsen, Mastschweine (Husumer) und einige Legehennen
  • Anbauverband: Bioland
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Die Inhalte des Betriebsporträts finden Sie hier auch in einem Faltblatt als PDF-Datei.

Letzte Aktualisierung 14.01.2022

Aktuelle Termine

Alle Termine anzeigen

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Frühaufsteher-Müsli

Frühaufsteher-Müsli

Nach oben
Nach oben