Milchschafhof Brünjes

Milchschafhof Brünjes: Schafsmilch aus Bremervörde

Im hohen Norden hält das Ehepaar Brünjes eine Milchschafherde und betreibt eine eigene Hofkäserei. Die Mutterschafe weiden auf Grünland und Deichen. Vermarktet werden die eigenen Produkte in der Region direkt und in der Gastronomie.

„Mit der ökologischen Haltung von Milchschafen und der Erzeugung hochwertiger eigener Käsespezialitäten haben wir uns einen echten Traum erfüllt“, sagt Roland Brünjes. Seit knapp 30 Jahren bewirtschaftet er gemeinsam mit seiner Frau Ingrid den rund 34 Hektar großen Hof bei Bremervörde nach Bioland-Richtlinien.


Der Hof

Milchschafhof Brünjes
Roland Brünjes
Ostendorfer Straße 51
27432 Bremervörde 
Niedersachsen

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Tel.: 04769-4 61 / Fax: -82 08 50

E-Mail: milchschaf@t-online.de
Internet: www.milchschafhof-bruenjes.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

34 ha Dauergrünland

Deich

15 ha Deichflächen inklusive

Schafe

170 Muttertiere Ostfriesisches Milchschaf mit Nachzucht


Milch für vielfältige Produkte

Der Hof der Brünjes liegt mitten im Moorgebiet mit viel Dauergrünland. Bei der Deichpflege wird neuerdings die Ampfer- und Distelbekämpfung teilweise mit Hilfe eines Heißwassergerätes durchgeführt. Die Herde umfasst 170 Muttertiere, von denen etwa 140 übers Jahr gemolken werden. Lämmer kommen von Mitte Januar bis Mai zur Welt. „Die Laktationsperiode dauert von Mitte Januar bis Ende Oktober, sodass die Tiere von November bis Januar trockenstehen und sich auf die Geburten vorbereiten können“, erklärt Ingrid Bartel-Brünjes. Der Milchschafhof arbeitet mit der „Deutschen Milch- und Käsestraße“ zusammen. In der Hofkäserei werden die Produkte handwerklich hergestellt. So entstehen Naturjoghurt und der Fruchtjoghurt „Lämmertraum”, außerdem Frischkäse wie „Moorteufel”, „Moorhexe” und „Moorfeuer”, der Weichkäse „Piepenrieker” oder der Schnittkäse „Ostedieker”.

„Mit der ökologischen Haltung von Milchschafen und der Erzeugung eigener Käsespezialitäten haben wir uns einen echten Traum erfüllt.“

Käsekultur und Landluft

Familie Brünjes vermarktet ihre Produkte direkt ab Hof und auf Anfrage. Molkereiprodukte und Fleisch vom Milchschaf sind im Angebot. Ein Großteil der Erzeugnisse geht an Hofläden anderer Betriebe und Restaurants in Norddeutschland. So bieten etwa das Hotel Altes Land in Jork, das Restaurant Seekrug auf Langeoog und das Romantikhotel Bösehof in Bad Bederkesa Gerichte mit Brünjes-Produkten an. Über den Naturkostgroßhandel wird zudem der norddeutsche Raum beliefert. Interessenten sind jederzeit nach Absprache willkommen, um sich über die ökologische Milchschafhaltung und Käseherstellung zu informieren. Bei ausreichender Teilnahme gibt es auch praktische Käseschulseminare, bei denen alle ihren eigenen Käse kreieren. Auf Wunsch gibt es Verkostungen der Produkte im Rahmen spezieller Veranstaltungen. Über die Initiative „Landvergnügen“ haben Camperinnen und Camper zudem die Möglichkeit, kostenfrei zu parken und Hofluft zu schnuppern.


Betriebsspiegel

 

  • Betriebsart: Milchschafhof
  • Betriebsfläche: 33 ha Dauergrünland inkl. 14 ha Deichfläche
  • Tierhaltung: 200 Muttertiere Ostfriesisches Milchschaf mit Nachzucht
  • Fütterung: Weidegang, Heu, Grassilage, Kraftfutter und Futterkartoffeln werden zugekauft
  • Anbauverband: Bioland
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Letzte Aktualisierung 14.06.2018

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Mann und Frau stehen neben Weinfass.

Weingut am Stein

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Ofenkartoffel mit Sprossen und Roter Bete

Ofenkartoffel mit Roter Bete

Nach oben