Weingut Steffens-Keß

Weingut Steffens-Keß: Bio-Wein von der Mosel

Schon seit 1982 erzeugt Harald Steffens Weißweine nach ökologischen Standards und unter Kontrolle des Ecovin-Verbandes, dessen Gründungsmitglied er ist. Für ihn ist entscheidend, Trauben aus naturnahen Weinbergen zu gewinnen.

Das Weingut von Harald Steffens und Marita Keß liegt in der kleinen Ortschaft Reil, mitten im Herzen des Weinbaugebietes Mosel. „Wir lassen das ‚Natur - produkt‘ Traubensaft so natürlich wie möglich zu Wein heranreifen“, sagt Steffens. Und das kann man an den Weinen schmecken.


Der Hof

Weingut Steffens-Keß 
Harald Steffens und Marita Keß
Moselstraße 63 56861 Reil/Mosel 
Rheinland-Pfalz 

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-003

Tel.: 06542-12 46 / Fax: -13 53

E-Mail: weingut@steffens-kess.de
Internet: www.steffens-kess.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

4 ha Weinbau

Wein

100% Weißwein

Vermarktung

80% Direktvermarktung weltweit


Reben im intakten Ökosystem

Für die Erzeugung seiner vielfach prämierten Bio-Weine nutzt das Weingut die einzigartigen Bedingungen seines Standortes. Die Weinberge befinden sich in südorientierten Steillagen der Mosel, die von Schieferböden geprägt sind. Hier produziert Familie Steffens-Keß fast ausschließlich trockene Weißweine, vor allem Riesling. Der ökologisch wirtschaftende Betrieb legt besonderes Augenmerk auf Bodenfruchtbarkeit, Artenvielfalt und ein intaktes Ökosystem in den Weinbergen – nicht zuletzt, um gesunde und widerstandsfähige Reben zu erhalten. Die Traubensäfte werden in Eichenholzfässern gelagert, in denen sie zu fruchtigen, bekömmlichen Weinen heranreifen. Riesling-Weinessig aus traditioneller Oberflächenvergärung und Tresterbrand runden das Sortiment ab.

Weinverkauf: nach telefonischer Absprache oder über den Onlineshop unter www.steffens-kess.de

Weniger ist oft mehr

Eine Grundvoraussetzung für eine gute Qualität des Weines ist – neben einer guten Lage und einer guten Rebsorte – für Familie Steffens-Keß die Beschrän - kung der Erntemenge. Mit dem Verzicht auf große Erntemengen wollen sie das Maximum an Qualität für ihre Rieslingweine erzielen. Eine Methode, die schon zu zahlreichen Auszeichnungen im In- und Ausland geführt hat. Der Verkauf der Weine erfolgt direkt auf Bestellung, besonders über das Internet. Das Angebot enthält auch ein Probesorti - ment mit verschiedenen Weinen. Direkt ab Weingut einkaufen kann die Kund - schaft nach telefonischer Absprache. Zu etwa 80 Prozent gehen die Weinliefe - rungen weltweit zu den Endverbrauche - rinnen und Endverbrauchern. Der Rest geht an die Gastronomie sowie an Fach- und Großhandel. Gelegenheit zum Probieren der Weine gibt es selbst - verständlich auch, am besten bei einem Besuch auf dem Weingut. Während verschiedener Veranstal - tungen können Weinfreundinnen und Weinfreunde dabei gerne mehr über die ökologische Weinkultur und verwandte Themen erfahren.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Winzerbetrieb
  • Betriebsfläche: 4 Hektar Weinbau
  • Sortenspiegel: Weißweine: 95 % Riesling, Rivaner, Riesling-Weinessig, RieslingBalsamessig und Mosto Cotto
  • Vermarktung: 80 % Lieferung weltweit an Endverbraucher, der Rest an Gastronomie, Fachhandel und Großhandel
  • Anbauverband: Ecovin
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-003

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Letzte Aktualisierung 05.11.2018

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Mohnschmarrn

Mohnschmarrn mit Emmer

Nach oben
Nach oben