Vogelfängerkaten

Vogelfängerkaten

Der Obstbaubetrieb Vogelfängerkaten liegt am Rande des idyllischen Naturschutzgebietes Hahnheide, zwischen Hamburg und Lübeck. Sein Name geht auf die Tradition des Vogelfangs zurück. Die Familie Quint betreibt hier seit 2008 ökologische Landwirtschaft.

Obstbau und Geflügelhaltung sind durchaus typisch für die Region des östlichen Hügellands. Auch wenn hier keine Vögel mehr gefangen werden, gibt es eine Menge Gefieder auf dem Betrieb und drum herum: Legehennen, Mastgeflügel, Gänse und Enten. Die gesamte Hoffläche umfasst 14 Hektar einschließlich Streuobstwiesen, Plantagen und Teichen. Grünflächen dienen zur Heugewinnung und zur Weidehaltung der Tiere.

Auf weiteren Plantagen wachsen Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen, Birnen und viele Äpfel. Für die Bestäubung der Bäume sind Bienenvölker und Mauerbienen zuständig.

Artgerechte Tierhaltung und nachhaltige Lebensmittelherstellung sind für uns selbstverständlich.


Bio live erleben

Vogelfängerkaten ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner Ökolandbau funktioniert.

Verkauf ab Hof

Obst, Eier und Apfelsaft gibt es jeden Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr.

Selbstpflücktage

Äpfel wie Elstar, Jonagold, Topaz und Boskoop können in der Plantage selbst gepflückt werden. Die Pflücktermine für die einzelnen Sorten stehen auf der Internetseite.

Veranstaltungen

Jedes Jahr finden zwei Hoffeste statt. Von August bis Dezember gibt es ein offenes Hofcafé. Außerdem werden regelmäßig Führungen für Schulklassen und weiterbildende Infotage für Vertreter/innen des Einzelhandels angeboten. Auch hierüber informiert aktuell die Website.

Größte Wildbienenzucht

Am Vogelfängerkaten leben um die 200.000 Wildbienen (rote und gehörnte Mauerbienen). Sie sorgen für die Befruchtung der Obstplantagen und Pflanzen.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Obstbau

Betriebsfläche

14 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 11 ha Obstbau und 3 ha Dauergrünland

Obstbau

Äpfel, Birnen, Zwetschgen sowie Heidelbeeren und Himbeeren in Dauerkulturen

Tierhaltung

225 Legehennen und 200 Mastgeflügel, Wildbienenzucht

Aufsstallung

Mobilställe und Freilandhaltung

Anbauverband

Bioland / Demeter

ÖKO-Kontrollnr.

DE ÖKO-006


Kontakt zum Hof

Vogelfängerkaten GmbH

Vogelfängerkaten 1
22959 Linau

Telefon: 04154 / 79 57 44
Fax: 04154 / 79 57 86

E-Mail: info@vogelfaengerkaten.de
Internet: www.vogelfaengerkaten.de


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.


Vogelfängerkaten: Wilde Bienen und alte Apfelsorten

Auf den Flächen rund um den Demonstrationsbetrieb Vogelfängerkaten, zwischen Lübeck und Hamburg gelegen, bauen Harald Quint und seine Frau Bianca verschiedene Obstbäume und -sträucher an. Bestäubt werden die Obstblüten vorwiegend von Wildbienen, denen die Quints einen idealen Lebensraum bieten. Vor der Hofübernahme hat Harald Quint als Rechtsanwalt für Steuerrecht gearbeitet. Er selbst findet den spektakulären Berufswechsel wenig aufregend.
Weiterlesen

Letzte Aktualisierung 14.03.2017

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Teller mit Salat

Feldsalat mit Orangen und Granatapfel

Nach oben