Bio im Alltag


Blinis mit süß-würzigem Kompott

Blinis auf Kompott. Klick führt zu Großansicht im neuen Fenster.

Zutaten (für vier Personen)

  • 160 g Maismehl
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 4 Äpfel
  • 100 g Rosinen
  • 100 ml Apfelsaft
  • 80 g Nüsse, fein gehackt
  • 80 ml Agavendicksaft
  • 400 ml Mineralwasser
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Blütenhonig
  • ein halber TL Anis, gemahlen
  • ein halber TL Fenchel, gemahlen
  • 1 TL Zitronenschale, abgerieben
  • 1 Zimtstange
  • mildes Bratöl
  • etwas Butter
  • Minze zum Garnieren

Zeit für die Zubereitung: rund 25 Minuten

Zubereitung

Die ungeschwefelten Rosinen einige Minuten in Mineralwasser einweichen, abgießen und das Wasser beiseite stellen. Anschließend Mehl, Anis, Fenchel, Zitronenschalen, Nüsse, Agavendicksaft und Backpulver vermengen und mit Mineralwasser (Einweichwasser von den Rosinen mit verwenden) zu einem festen Teig verrühren. Den Teig zehn Minuten quellen lassen. Dann Eigelb einrühren, Eiweiß schlagen und unterheben. In einer Pfanne mildes Bratöl und etwas Butter erhitzen und teelöffelweise den Teig in die Pfanne geben. Die Blinis von beiden Seiten braten. Wenn die Blinis Farbe angenommen haben, auf ein Backblech legen und nochmals rund fünf Minuten bei 170°C backen. Die Blinis gehen dann besser auf.
In der Zwischenzeit die Äpfel in Spalten schneiden. Honig, Apfelspalten, Rosinen, Zimt und Apfelsaft in einem Topf mit Deckel rund fünf bis sechs Minuten erhitzen. Darauf achten, dass die Apfelspalten einen leichten Biss haben. Zum Schluss das Apfel-Kompott mit den Blinis auf einem Teller anrichten und mit Minze garnieren.