Peking-Suppe

Peking-Suppe

Zutaten (für vier Personen)

  • 200 g Garnelen
  • 200 g Kabeljaufilet
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 20 g Zitronengras
  • 10 g Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Staudensellerie
  • 1 Pak Choi
  • 1 Zweig Koriander
  • 1 EL Sojasauce (dunkel)
  • 1 l Fischfond
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Korianderblätter vom Zweig zupfen, waschen und fein hacken. Kabeljaufilet in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Garnelen vorsichtig aufschneiden, aus der Schale lösen und den Darm entfernen.

Knoblauchzehen häuten und fein hacken. Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Zitronengras und Chilischote waschen und in feine Streifen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und Knoblauch, Ingwer, Zitronengras- und Chilistreifen darin anschwitzen. Frühlingszwiebeln häuten und in Ringe schneiden.

Staudensellerie, Pak Choi, und Fenchel waschen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln, Sellerie-, Pak Choi- und Fenchelwürfel in die Pfanne geben und ebenfalls kurz anschwitzen. Den Fischfond angießen, Suppe kurz aufkochen und anschließend bei geringer Hitze zwei Minuten köcheln lassen.

Suppe vom Herd nehmen, Kabeljaustücke und Garnelen hinzugeben und in der Suppe gut eine halbe Stunde garziehen lassen. Abschließend den fein geschnittenen Koriander einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken. Suppe auf vier tiefe Teller verteilen und auf Zimmertemperatur servieren.

Zeit für die Zubereitung: etwa 50 Minuten

Tipp

Kabeljau ist in seinem Bestand gefährdet. Eine gute Alternative ist Kabeljau aus ökologischer Aquakultur.


Nach oben
Nach oben