Lachsforellenfilet auf Sieben-Kräutercreme mit Kartoffeln

Lachsforellenfilet auf Sieben-Kräutercreme mit Kartoffeln

Zutaten (für vier Personen)

  • 1 Bund Biokräuter (Kerbel, Estragon, Dill, Pimpernelle, Petersilie, Schnittlauch, Borretsch)
  • 120 g Crème fraîche
  • 2 – 3 EL Mayonnaise
  • 1 TL Senf (mittelscharf)
  • Salz, Cayennepfeffer
  • 1 Biozitrone (Saft und abgeriebene Schale)
  • 250 g kleine Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • Alufolie
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Lachsforellenfilets ohne Haut und Gräten (à 250 g)
  • Pfeffer
  • 30 g Butter
  • etwas Kresse und einige Blütenblätter zum Bestreuen

Zubereitung

2/3 der Kräuter mit Crème fraîche, Mayonnaise und Senf im Mixer fein pürieren, mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Kartoffeln waschen, in Salzwasser etwa 20 Minuten garen und pellen.

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Alufolie mit etwas Öl beträufeln, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronenschale gleichmäßig bestreuen. Fisch auf die Folie legen, mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Etwas Öl auf Fischfilets träufeln und mit Alufolie bedecken. Folienstücke an den Rändern gut verschließen, auf den Rost im Ofen legen, etwa 15 Minuten garen.

Kartoffeln in Butter schwenken. Fischfilets in Stücke teilen und mit Kartoffeln auf Kräutercreme anrichten.

Restliche Kräuter und Kresse mit etwas Öl, Salz und Pfeffer mischen und um den Fisch verteilen.

Zeit für die Zubereitung: ca. 60 Minuten


Nach oben