Bio im Alltag


Pfeffersteak an Madeirasauce

Zutaten (für zwei Personen)

  • 2 Faux Filets vom Rind á 150 Gramm (beim Metzger vorbestellen)
  • 4 Schalotten
  • 2 EL Lauch
  • eine halbe Sellerieknolle
  • 1 EL Orangenmarmelade
  • 1 EL Rapskernöl
  • 2 EL Butter
  • 125 ml Madeirasauce
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 40 ml Weinbrand
  • Salz und Pfeffer

Achtung: Ein Faux Filet ist ein marmoriertes Kurzbratstück aus der Hüfte, nicht zu verwechseln mit Falsches Filet.

Zeit für die Zubereitung: rund 20 Minuten

Zubereitung

Die Schalotten und den Lauch in kleine Würfel schneiden. Aus der Sellerieknolle kleine Würfel von insgesamt 50 g schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin auf beiden Seiten etwa vier Minuten scharf anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, mit Pfeffer und Salz würzen und 15 Minuten ruhen lassen. Dann im Ofen bei 170 Grad Celsius zehn Minuten weiter garen lassen. Währenddessen die Schalotten in die heiße Pfanne geben und anschwitzen bis sie Farbe annehmen, mit Weinbrand flambieren und zugedeckt ruhen lassen.

In einer separaten Pfanne das restliche Gemüse anbraten. Orangenmarmelade in die Pfanne rühren, mit Gemüsebrühe und Madeirasauce ablöschen. Die Filets und den flambierten Fond zu der Sauce geben, aufkochen lassen und mit etwas Butter binden. 

Tipp

Besonders gut zum Steak passen Ofenkartoffeln.