Schweinefilet im Kartoffelmantel

Schweinefilet im Kartoffelmantel

Zutaten (für vier Personen)

Für das Fleisch:

  • 4 Schweinefilets (à 125 g)
  • 10 ml Olivenöl
  • Grillgewürz
  • Für den Kartoffelmantel:
  • 400 g Kartoffeln
  • 30 g Gouda (gerieben)
  • 50 g Quark (Magerstufe)
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Für die Sauce:

  • 200 g Zwiebeln
  • 20 ml Rapsöl
  • 20 g Tomatenmark
  • 500 ml Wasser
  • 5 g Honig
  • 20 ml Portwein
  • 10 g Weizenmehl
  • Grillgewürz

Zubereitung

Die Kartoffeln etwa 20 Minuten in leicht gesalzenem Wasser kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln kurz auskühlen lassen. Die Schweinefilets mit Olivenöl bepinseln und von beiden Seiten mit etwas Grillgewürz bestreuen. Die Filets in einer Pfanne beidseitig anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Die ausgekühlten Kartoffeln in eine Schüssel raspeln und mit Gouda, Quark und Eigelb verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die gebratenen Filetstücke mit der Kartoffelmasse umhüllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Filets im Ofen bei 190 Grad Celsius Umlufthitze 18 Minuten backen.

Die Zwiebeln häuten und fein würfeln. Das Rapsöl in der Pfanne, in der bereits das Fleisch gebraten wurde, erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren gleichmäßig goldbraun anrösten. Das Tomatenmark und etwa 50 ml Wasser hinzugeben. Das Ganze köcheln lassen, bis das Tomatenmark leicht angeröstet ist.

Weitere 100 ml Wasser angießen und unter gelegentlichem Rühren nochmals reduzieren lassen. Das restliche Wasser angießen und den Honig einrühren. Die Sauce mit etwas Grillgewürz abschmecken und erneut köcheln lassen. Das Mehl in einer Tasse zusammen mit dem Portwein klumpenfrei anrühren und in die Sauce einrühren.

Die Schweinefilets auf vier Teller verteilen und mit der Sauce beträufeln. Sofort servieren.

Zeit für die Zubereitung: etwa 75 Minuten

Tipp

Dazu passen grüne Bohnen, Spinat oder ein herzhafter Frühlingssalat.

Die Sauce gelingt noch feiner, wenn sie vor dem Servieren durch ein Sieb passiert wird.

Schon gewusst?

Fütterungsantibiotika sowie Leistungs- und Wachstumsförderer sind in der ökologischen Schweinefütterung verboten.


Dieses Rezept empfiehlt Alfred Fahr

Alfred Fahr
Schwabenstraße 2
87764 Legau

Website: www.alfredfahr.de

Angebot:

  • Beratung
  • Event-Cooking und Showkoch
  • Kochseminare

Zum Porträt von Alfred Fahr

Mehr Rezepte von Alfred Fahr:

Nach oben
Nach oben