Zünftiges Raclette mit Gurken und Speck

Zünftiges Raclette mit Gurken und Speck

Zutaten (für vier Portionen)

  • 4 große Scheiben Vollkorn Bauernbrot
  • 3 Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 25 g Speck
  • 4 Essiggurken
  • 6 Silberzwiebeln
  • 8 Scheiben Raclettekäse
  • 1 Prise edelsüßer Paprika
  • 1 Prise Schabzigerklee
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Pfeffer

Zeit für die Zubereitung: rund 15 Minuten

Zubereitung

Pellkartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Das Vollkornbrot ebenfalls in rund ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und halbieren. Den Speck wie auch die Essiggurken würfeln und die Zwiebeln halbieren. Nun die Brothälften mit den Kartoffelnscheiben belegen, darauf die Speck- und Gurkenwürfel sowie die Silberzwiebeln verteilen und mit den Gewürzen bestreuen. Zum Abschluss je eine Scheibe Raclettekäse auf das Brot legen und in einem vorgeheizten Ofen bei 180 Grad rund acht bis zehn Minuten backen. Danach heiß servieren. (Wahlweise kann das Brot natürlich auch in den Pfännchen im Raclettegerät gebacken werden.)

Tipp

Der Schabzigerklee ist ein intensives Brotgewürz mit einem belebend-würzigen, leicht nussigen Geschmack. Außerdem ist er ideal zum Würzen von Quarkgerichten und passt zu Käse in jeder Verbindung.


Nach oben
Nach oben