Gegrilltes Gemüse mit Soja-Gehacktem im Pitabrot und Gurken Dip

Gegrilltes Gemüse mit Soja-Gehacktem im Pitabrot und Gurken Dip

Gemüse im Brot

Zutaten für 4-5 Personen:

  • ½ Gurke (ausgekratzt circa 80g)
  • 100 g Paprika gewürfelt
  • 50 g Zucchini gewürfelt
  • 6 Champignons
  • 20 g Tomatenpesto  
  • 90 g Soja – "Gehacktes"
  • Stein- oder Himalayasalz, Pfeffer aus der Mühle, getrocknete Chiliflocken
  • 4-5 Pitabrote
  • 250 g veganes Tsatsiki

Zubereitung:

  1. Das Gemüse waschen und putzen. Die Gurke längs halbieren, das Kerngehäuse auskratzen und die Paprika vom Kerngehäuse befreien. Das Gemüse und Pilze circa ein mal ein Zentimeter groß würfeln, also der Größe des Soja Gehacktem anpassen.
  2. Die Gemüsewürfel mit dem Tomaten Pesto und dem Soja Gehacktem mischen und mit Salz, frisch gemahlenen Pfeffer, sowie mit ein paar Chiliflocken würzen.
  3. Die Gemüse/Soja Gehacktes Mischung in einer Grillschale (zum Beispiel aus Edelstahl) auf dem Grill grillen und dabei öfters wenden. Die Pita Brote zum Schluss, kurz von außen auf dem Grill erwärmen, oder aber eben wie gewohnt im Toaster toasten.
  4. Das obere Ende der Pita Brote wie gewohnt abschneiden und in jedes ein Teelöffel Tomaten Pesto verstreichen. Anschließend bis zur Hälfte mit der gegrillten Gemüse/Soja Gehacktes Mischung  füllen und darauf einen gehäuften EL veganes Tsatziki geben. Nun komplett füllen und zum Schluss wieder etwas Tsatziki darauf verteilen.

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten

Tipp: Mischt man einige Avocadowürfel unter das gegrillte Gemüse, schmeckt das gefüllte Pitabrot noch besser. Das Gericht funktioniert auch ohne Grill in einer Pfanne.

Bei diesem Gericht kann man sehr kreativ sein und die Gemüsemischung nach Belieben und Jahreszeit verändern.

Veganes Tsatsiki

Zutaten für 4 Personen:

  • eine mittelgroße Gurke (circa 200 Gramm)
  • 1 gestrichener Teelöffel Salz
  • 2 Zehen Knoblauch gehackt
  • 100 ml Soja-Sahnealternative
  • 500 g Soja-Joghurtalternative Natur
  • 1 El Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Die Joghurtalternative mit dem Zitronensaft verrühren und über Nacht im Kühlschrank in einem Tuch abtropfen lassen.
  2. Die Gurke waschen, längs halbieren und mit Hilfe eines Löffels das Kerngehäuse herauskratzen. Anschließend die Gurkenhälften fein hobeln, zum Beispiel auf der groben Seite der 4-Kant-Reibe, mit dem Salz vermischen und circa 10 Minuten stehen lassen.
  3. Den Knoblauch fein hacken und mit den restlichen Zutaten in einer separaten Schüssel verrühren.
  4. Die gehobelte Gurke ausdrücken, den Saft weggießen, mit der Creme verrühren und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Tipps:

  • Frische Gartenkräuter oder ¼ TL getrocknete Gartenkräuter mit in die geraspelten Gurken geben.
  • Luftdicht verschlossen, hält sich der Dip mehrere Tage und ist somit gut vorzubereiten.
  • Wer es gerne etwas scharf mag, kann noch ein paar Chiliflocken untermischen.

Tsatsiki ist nicht nur meine Lieblingssoße/Dip. Sie passt einfach fast überall dazu. Gerade bei Gerichten, bei denen keine Soße entsteht.


Dieses Rezept empfiehlt Tino Schmidt

Tino Schmidt
Hauptstraße 81
98669 Veilsdorf - Heßberg

Webseite: www.tinoschmidt.tv

Angebot:

  • TV & Show Koch
  • Gastronomische Konzepte
  • Produktentwicklung
  • Rezeptideen, auch vegan und vegetarisch

Zum Porträt von Tino Schmidt

Mehr Rezepte von Tino Schmidt:

Nach oben