Kartoffel-Sauerkrautkuchen

Kartoffel-Sauerkrautkuchen

Zutaten (für vier Personen)

  • 1 kg Kartoffeln (mehlig kochende)
  • 300 g Sauerkraut
  • 100 g Crème fraîche
  • 80g Hartkäse (z.B. Emmentaler)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Ei
  • 3 EL Olivenöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Weißwein
  • 15 g Kümmelkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • ein halber Bund glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zeit für die Zubereitung: 40 Minuten

Zubereitung

Für den Belag die Zwiebeln in dünne Streifen schneiden und danach mit Kümmel und Lorbeer in Olivenöl glasig dünsten. Dann das Sauerkraut hinzugeben. Alles mit Gemüsebrühe und Weißwein ablöschen und 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen bis die Flüssigkeit weitgehend reduziert ist. Währenddessen den Käse dünn raspeln.

Für den Teig die Kartoffeln dämpfen und erst anschließend schälen. Die Hälfte der Kartoffeln klein stampfen, die andere Hälfte grob reiben. Mit dem Ei, Crème fraîche, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen, Petersilie dazugeben und die Masse auf ein gebuttertes Backblech streichen. Bei 220 Grad im Ofen 25 Minuten backen.

Den Belag auf den gebackenen Kartoffelboden geben, mit dem Käse bestreuen und nochmals bei 220 Grad kurz goldgelb überkrusten. Der Kuchen ist heiß und kalt ein Genuss.

Tipp

Dazu passt hervorragend ein knackiger Blattsalat mit Balsamico-Essig und Olivenöl.


Dieses Rezept empfehlen Christel und Gabriele Kurz

Biohotel Kurz und Restaurant
Locksteinstraße 1
83471 Berchtesgaden

Angebot:

  • Biorestaurant und –hotel
  • vegetarische Küche
  • Kochseminare für Hotellerie und Gastronomie 
  • Konzeptentwicklung für vegetarische Wellbeing-Küche

    Zum Porträt von Christel und Gabriele Kurz

    Mehr Rezepte von Christel und Gabriele Kurz:

     

    Nach oben