Mexikanische Tortillatörtchen

Mexikanische Tortillatörtchen mit Spinat-Fetafüllung auf Enchilada-Soße

Zutaten für 4 Personen 

Tortilla-Teig (ergibt 8 Tortillas):

  • 200 g Dinkelvollkornmehl oder Weizenvollkornmehl
  • 35 ml Olivenöl
  • 1,5 g Salz
  • 60-100 ml Wasser 

Füllung:     

  • 100 g Zwiebelwürfelchen (Brunnoise)
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g blanchierten Spinat
  • 2 cl Pernod
  • 150 g Tomatenfleischwürfel (Concassè)
  • 100 g Schafsfeta    
  • Salz, Pfeffer           
  • Muskatblüte (oder Muskatnuss)    

Soße:

  • ½ l Tomatenmus (passierte Tomaten)
  • 200 g Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 - 2 Chilischoten mit oder ohne Kerne je nach Schärfe
  • 1 El brauner Zucker
  • 1 Handvoll verschiedene Kräuter (Oregano, Rosmarin, Blattkoriander, Lavendel)        
  • Salz, Pfeffer      

Zubereitung

Für die Tortilla alle Zutaten zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Danach im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen. Mit einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz dünne Bahnen auswellen und mit einem Ausstecher mit 8 bis 10 cm Durchmesser Fladen ausstechen (geht auch mit einem Glas). Diese in einer heißen Pfanne von beiden Seiten circa 2 bis 3 Minuten backen. 

Für die Füllung die Zwiebelwürfel mit dem Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Den Spinat zugeben und mit anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatblüte würzen. Nun mit dem Pernod ablöschen, die Tomatenwürfel und den in Würfel geschnittenen Feta untermengen und beiseite stellen. 

Für die Soße alle Zutaten im Mixer fein mixen, danach 5 Minuten kochen und eventuell nachwürzen. Die Soße sollte leicht scharf und nicht zu flüssig sein. 

Anrichten

Pro Person 4 Tortillas. Eine Tortilla hinlegen und mit etwas Füllung belegen, eine weitere Tortilla auflegen und wieder Füllung auflegen, danach nochmals eine Tortilla auflegen, nochmals Füllung und zum Abschluss nochmals eine Tortilla auflegen. 

Auf einem Teller in der Mitte anrichten und mit Soße umgießen. 

Tipp: Die Tomaten vor dem Würfeln häuten – siehe Videotipp von Rainer Hensen auf YouTube

Nach oben