Parmesan-Nockerln mit Tomatensoße

Parmesan-Nockerln mit Tomatensoße

Zutaten (für vier Personen)

Für die Nockerln:

  • 30 g Lauch
  • 40 g Maisgries
  • 25 g Parmesan (gerieben)
  • 40 g Butter
  • 1 Eigelb
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • Frischhaltefolie

Für die Tomatensoße:

  • 4 Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Rotwein
  • 2 EL Sahne
  • 1 EL Oregano (getrocknet)
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Für die Nockerln den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Butter, Eigelb, Maisgrieß und Parmesan in einer Schüssel zu einer Teigmasse verkneten. Die Lauchringe untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Teigmasse in Frischhaltefolie einschlagen und etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Salzwasser in einem Topf auf höchster Temperaturstufe zum Kochen bringen. Die Teigmasse aus dem Kühlschrank nehmen. Aus der Masse mit Hilfe zweier Esslöffel runde Nockerln abstechen. Die Nockerln in das kochende Salzwasser geben und den Herd auf mittlere Temperaturstufe schalten. Die Nockerln fünf Minuten köcheln lassen. Danach die Temperatur noch einmal mindern und die Nockerln weitere zehn Minuten ziehen lassen.

Währenddessen für die Soße Zwiebeln und Knoblauch häuten und fein hacken. Die Tomaten waschen und würfeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin kurz anschwitzen. Anschließend die Tomaten hinzugeben und das Ganze auf mittlerer Temperaturstufe etwa fünf Minuten köcheln lassen. Danach die Soße mit Rotwein ablöschen und das Tomatenmark sowie die geriebene Zitronenschale unterrühren. Mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen.

Nockerln aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und auf vier Tellern verteilen. Die Tomatensoße mit Sahne verfeinern und über die Nockerln geben. Sofort servieren.

Zeit für die Zubereitung: etwa 35 Minuten

Tipp

Nockerln lassen sich nicht nur als Beilage zu Braten oder Saucen, sondern auch als Einlage in Suppen und Eintöpfen verwenden.

Schon gewusst?

Im Gegensatz zur konventionellen Landwirtschaft ist im Ökolandbau der Anbau gentechnisch veränderter Maissorten verboten.

Nach oben