Pastete von Champagnerlinsen und Sonnenblumenkernen

Pastete von Champagnerlinsen und Sonnenblumenkernen im Kohlmantel mit Cumberlandsauce

Zutaten (für vier bis sechs Personen)

  • 100 g Champagnerlinsen
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Rotwein
  • 100 g Esskastanien (vorgekocht und getrocknet)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 6 Salbeiblätter
  • 1 Ei
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 25 g Sonnenblumenkerne
  • 25 g Semmelbrösel
  • 70 ml Sahne
  • 1 EL Cognac
  • 1 TL Sojasause
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Spitzkohl (davon etwa 10 Blätter)
  • 2 Orangen
  • 6 EL Johannisbeer- oder Preiselbeergelee
  • 1 EL frischgeriebenen Meerrettich, alternativ aus dem Glas
  • 1 Prise Senfpulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • etwa 4 cl Rotwein
  • 1 (verschließbare) Pastetenform und Frischhaltefolie

Zeit für die Zubereitung: rund 70 Minuten (Abkühlzeit 12 Stunden)

Zubereitung

Die Linsen mit dem Lorbeerblatt in der Gemüsebrühe etwa 30 Minuten köcheln lassen. Den Rotwein hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals zehn Minuten ziehen lassen, bis die Linsen die Flüssigkeit aufgesogen haben. In der Zwischenzeit die Esskastanien zunächst in Wasser einweichen und dann schälen. Die Zwiebel würfeln, die Salbeiblätter in Streifen schneiden und mit den Esskastanien in Sonnenblumenöl anschwitzen. Anschließend die Sonnenblumenkerne ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne kurz rösten. Dann die Esskastanien, Linsen, Sonnenblumenkerne und die Semmelbrösel mit Rahm, Cognac und dem Ei vermischen und im Mixer zu einer gleichmäßigen Masse pürieren. Mit Sojasauce abschmecken.

Die Pastetenform mit etwas Frischhaltefolie auslegen und die Linsenmischung hineingeben. Nun die Form fest verschließen und bei 170 Grad im Wasserbad eine Stunde im Backofen garen.

Danach die Form mindestens 12 Stunden abkühlen lassen. Während der Abkühlzeit die Schale von den Orangen reiben und die Orangen auspressen. Für die Cumberlandsauce Johannisbeer- oder Preiselbeergelee mit Meerrettich, Orangensaft und –schale, Senfpulver und Cayennepulver gut vermischen. Dann so viel Rotwein hineinrühren bis die Sauce eine dickflüssige Konsistenz erhält.

Nun die Pastete stürzen und mit den entstielten Kohlblättern fest umwickeln. Zum Schluss die Pastete vorsichtig in Scheiben schneiden (etwas ein cm dick) und mit der Cumberlandsauce servieren.

Tipp

Champagnerlinsen eignen sich für dieses Gericht besonders gut, da sie sehr klein sind und als die feinste und eleganteste Linsensorte gelten. Sie können dieses Gericht aber auch mit allen anderen Linsensorten zubereiten.


Dieses Rezept empfehlen Christel und Gabriele Kurz

Biohotel Kurz und Restaurant
Locksteinstraße 1
83471 Berchtesgaden

Angebot:

  • Biorestaurant und –hotel
  • vegetarische Küche
  • Kochseminare für Hotellerie und Gastronomie 
  • Konzeptentwicklung für vegetarische Wellbeing-Küche

    Zum Porträt von Christel und Gabriele Kurz

    Mehr Rezepte von Christel und Gabriele Kurz:

     

    Nach oben