Reisnudeln mit Sojabohnen, Wokgemüse und Tofu

Reisnudeln mit Sojabohnen, Wokgemüse und Tofu

Zutaten (für vier Personen)

  • 300 g Reisnudeln
  • 200 g Prinzessbohnen (junge Busch- oder Stangenbohnen)
  • 100 g Mais
  • 1 Möhre
  • 100 g Chinakohl
  • 200 g Sojabohnensprossen (oder andere Sprossen)
  • 150 g geräucherter Tofu
  • 20 g Erdnüsse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Chilischote
  • 1 EL Curry
  • 1 EL Zucker
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Sojasauce
  • 100 ml Kokosmilch
  • 50 g Butter

Zubereitung

Die Reisnudeln in kochendem Wasser fünf Minuten einweichen. Anschließend entnehmen und gut abtropfen lassen. Währenddessen die Butter im Wok erhitzen. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Beides im Wok anschwitzen. Die Chilischote putzen, entkernen und würfeln und ebenfalls im Wok andünsten. Das Ganze mit Curry abschmecken.

Bohnen und Möhren putzen und in schräge Streifen schneiden. Beides in den Wok geben. Mais und Zucker unterrühren und das Ganze etwa drei Minuten köcheln lassen. Danach mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Den Chinakohl putzen und ebenfalls in Streifen schneiden. Den Tofu würfeln. Beides gemeinsam mit Sojabohnensprossen, Erdnüssen und Reisnudeln in den Wok geben. Mit Sojasauce und Kokosmilch abschmecken und kurz aufkochen lassen. Die Frühlingszwiebeln putzen, fein hacken und über das Gemüse streuen. Sofort servieren.

Guten Appetit!


Empfohlen von:

Konrad Geiger, Mitglied der Koch-Vereinigung BIOSpitzenköche

Nach oben