Bio im Alltag


Tagliatelle in Kräutersoße mit Pilzen

Zutaten (für vier Personen)

  • 500 g Tagliatelle
  • 1 Schalotte
  • 1 Zwiebel
  • 250 g frische Pilze
  • 3 EL Butter
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 100 ml Geflügelfond
  • 200 g Sahne
  • 100 g kleine, eiskalte Butterwürfel
  • Frische Kräuter, fein geschnitten (z.B. Petersilie, Kerbel, Schnittlauch, Dill)
  • Schwarzer Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

Die Tagliatelle in reichlich Salzwasser bissfest garen, in ein Sieb schütten, kurz mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Die Schalotte abziehen und fein würfeln, die Pilze verlesen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwei EL Butter in einer Pfanne zerlassen, die Schalottenwürfel darin glasig andünsten und die Pilze angehen lassen. Etwas salzen, die Tagliatelle hinzugeben und darin schwenken.

Für die Soße die Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden. Ein EL Butter zerlassen und die Zwiebelwürfel kurz darin anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Weißwein, Geflügelfond und Sahne aufgießen. Die Soße auf die gewünschte Konsistenz reduzieren und durch das Einrühren von kalten Butterwürfeln montieren. Abschmecken und zuletzt die Kräuter dazugeben. Die Tagliatelle mit den Pilzen und der Soße dekorativ auf Tellern anrichten.

Schon gewusst?

Das Angebot an Bionudeln kann sich sehen lassen: Neben dem umfangreichen Trockensortiment an Nudeln sind auch gekühlte Frischteignudeln in Bio-Qualität erhältlich. Bei den Bionudeln müssen mindestens 95 Prozent der verwendeten Rohstoffe aus kontrolliert ökologischem Anbau stammen. Bunte Nudeln werden statt mit künstlichen Farbstoffen mit pflanzlichen Extrakten eingefärbt (zum Beispiel grün durch Spinat, rot durch Rote Bete). Vor allem Biovollkorn-Nudeln liefern viele Ballaststoffe und enthalten B-Vitamine, die gut für die Nerven sind.