Vegane Linsengemüsepfanne mit Pfiff

Vegane Linsengemüsepfanne mit Pfiff

Zutaten (für vier Personen)

  • 100 g Berglinsen    
  • 200 g Möhren                
  • 100 g Pastinaken            
  • 100 g Knollensellerie            
  • 200 g Paprikaschoten        
  • 1 große rote Zwiebel        
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Puderzucker            
  • 1/2 TL Curry            
  • 3 EL Balsamessig            
  • 5 EL Raps- oder Olivenöl             
  • Salz, Pfeffer, eine Prise Chillipulver
  • Gemüsebrühe                

Zeit für die Zubereitung: etwa 40 Minuten

Zubereitung

Die Berglinsen in circa 600 ml Gemüsebrühe bissfest kochen. Abgießen und den Fond aufbewahren. 

Das Gemüse schälen und in etwa 0,5 cm dicke Streifen schneiden. Die Zwiebeln in circa 1 cm große Würfel schneiden. Das Gemüse vier bis fünf Minuten zusammen mit den Zwiebeln und dem klein geschnittenen Knoblauch kräftig anbraten, mit dem Puderzucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen.

Mit 250ml Fonds ablöschen, die Gewürze und den Balsamessig untermischen und zusammen mit den noch warmen Linsen einmal aufkochen lassen.

Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Chillipulver würzen. Eventuell mit Balsamessig nochmals abrunden. 

Das Gericht kann als kleine Portion mit Baguette als Vorspeise oder mit rotem Carmarguereis oder Vollkornreis als Hauptgericht serviert werden.  

Die Linsenpfanne eignet sich aber auch als Beilage zu einem gegrillten Zanderfilet oder einem Schweinekotelett.


Nach oben