Wildkräuterknöpfle

Wildkräuterknöpfle

Zutaten (für vier Personen)

  • 300 g Wildkräuter (z. B. Huflattich, Löwenzahn, Vogelmiere, Knoblauchsrauke, etwas Schafgarbe, junger Giersch)
  • 300 g Brennnesseln oder Spinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g körniger Frischkäse
  • 3 Eier
  • 240 g Mehl (Typ 550)
  • 100 g geriebener Parmesan
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zeit für die Zubereitung: rund 30 Minuten

Zubereitung

Die Wildkräuter gut waschen, trocken schleudern und klein hacken. Die Brennnesseln (oder den Spinat) kurz in Salzwasser blanchieren, mit einem Handtuch bedecken, gut ausdrücken und ebenfalls klein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und klein schneiden.

In einem hohen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Währenddessen den Frischkäse, die Eier, Mehl, Parmesan und Knoblauch in einer Schüssel gut miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter und Brennnesseln untermischen. Aus dem Teig mit zwei Esslöffeln ovale Klöße formen. Sobald das Wasser kocht, die Klöße ins Wasser geben und im siedenden Wasser etwa 12 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Knöpfle mit einem Schaumlöffel herausnehmen abtropfen und auf einem Teller servieren.

Tipp

Die Wildkräuterknöpfle schmecken als Hauptgericht mit Tomatensoße oder auch als Beilage zu Fleisch und Gemüse. Alternativ zu den Wildkräutern können auch übliche Gartenkräuter verwendet werden.


Dieses Rezept empfiehlt Jürgen Andruschkewitsch

Restaurant Rose
Ortstraße 13
74541 Vellberg-Eschenau 

Website: www.eschenau-rose.de

Angebot:

  • Biorestaurant im Hohenloher Land
  • Auszeichnung für vegetarische Küche
  • Spezialisierung auf Wildkräuter
  • Kochschule

    Zum Porträt von Jürgen Andruschkewitsch

    Mehr Rezepte von Jürgen Andruschkewitsch:

      Nach oben