Weihnachts-Stollen

Weihnachtsstollen

Zutaten (f├╝r vier Personen)

  • 1 kg Weizenmehl (Typ 550)
  • 250 g Butter
  • 500 g heller Zucker
  • 1 Zitrone
  • 2 P├Ąckchen Vanillezucker
  • 500 ml Milch
  • 180 ml Rum
  • 50 g Zitronat
  • 400 g Rosinen
  • 60 g frische Hefe
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 3 EL gehackte Mandeln
  • 60 g Marzipan Rohmasse (gek├╝hlt)
  • Salz
  • Vanille oder Puderzucker zum Bestreuen

Zeit f├╝r die Zubereitung: rund 40 Minuten

Zubereitung

Die Rosinen mit dem Zitronat und 150 ml Rum vermengen und ├╝ber Nacht ziehen lassen.

Am n├Ąchsten Tag etwas Mehl in eine gro├če Sch├╝ssel geben und in die Mitte eine Vertiefung dr├╝cken. Die Hefe locker in die Vertiefung br├Âseln und ein drittel Zucker sowie 350 ml lauwarme Milch zur Hefe geben. Hefe, Zucker, Milch und Mehl vorsichtig zu einer s├Ąmigen Masse verr├╝hren und rund 45 Minuten "gehen" lassen.

Anschlie├čend das restliche Mehl hinzugeben und etwas Salz auf das Mehl streuen. Die restliche Milch ebenfalls hinzugeben und grob durchkneten. Nun die weiche Butter sowie die Mandeln, beide P├Ąckchen Vanillezucker und den restlichen Zucker und Rum unter kr├Ąftigem Kneten in den Teig einarbeiten. Der Teig darf nicht zu d├╝nn werden, sollte er zu trocken sein, noch etwas lauwarme Milch zugeben. Anschlie├čen die Rosinen mit dem Zitronat hinzugeben und einarbeiten. Zuletzt das Marzipan grob hobeln und unterheben. Anschlie├čend den Teig nochmals eine halbe Stunde gehen lassen.

Den Stollen formen und circa einen cm tief l├Ąngs einschneiden. Im vorgeheizten Backofen eine Stunde bei 170 Grad Celsius backen.

Tipp

Den fertigen Stollen mit Puderzucker und mit viel Vanillezucker bestreuen und an einem k├╝hlen Ort aufbewahren. So bleibt er problemlos mehrere Wochen frisch.


Dieses Rezept empfiehlt Tino Schmidt

Tino Schmidt
Hauptstra├če 81
98669 Veilsdorf - He├čberg

Webseite: www.tinoschmidt.tv

Angebot:

  • TV & Show Koch
  • Gastronomische Konzepte
  • Produktentwicklung
  • Rezeptideen, auch vegan und vegetarisch

Zum Portr├Ąt von Tino Schmidt

Mehr Rezepte von Tino Schmidt:

Nach oben