Handkäs mit Musik

Handkäs mit Musik

Zutaten

Für den Handkäs mit Musik:

  • 2 Packungen Handkäse à 4 Stück
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Liter Distel- oder Sonnenblumenöl
  • 1 Zweig frischen Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin

Für die Hauptspeise:

  • 4 große Kartoffeln (rund 300 g)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Radieschen
  • 4 EL Distelöl
  • 2 EL Apfelessig
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 200 ml saure Sahne

Zeit für die Zubereitung: rund 40 Minuten (ohne Vorbereitungs- und Backzeit)

Zubereitung

Veredelung des Handkäses (rund zehn bis 14 Tage vorher)

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Zusammen mit den Kräutern in eine Schüssel geben und die Handkäse darauf setzen. Komplett mit dem Öl bedecken und zugedeckt für rund zehn bis 14 Tage bei Zimmertemperatur reifen lassen. Während dieser Zeit fängt der Käse an zu gären. Die Gewürze geben ihm den besonderen Geschmack.

Für die Hauptspeise:

Kartoffeln in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Celsius rund eine Stunde backen. Zwischendurch mit einem Messer prüfen, ob sie schon weich sind.

Derweil die Radieschen putzen und in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Mit Essig und Öl verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die weichen Ofenkartoffeln über Kreuz einschneiden und etwas auseinander drücken. Einen dicken Klecks saure Sahne draufgeben. Je zwei Stück Handkäse mit einer Kartoffel auf die Teller geben und mit der Vinaigrette anrichten.

Tipp

Der Käse wird umso kräftiger, je länger er im Öl reift. Das Öl, in dem der Käse lag, kann - im Kühlschrank aufbewahrt - auch ein weiteres Mal zur Veredelung des Handkäses verwendet werden. Einen geschmacklichen Gegenpol zum deftigen Käse bilden bunte Rohkostsalate als Beilage - beispielsweise Möhren, Gurken oder Rotkohl.


Nach oben