Bio im Alltag


Kölsche Biersuppe mit Rote Beete Chips

Zutaten (für vier Personen)

für die Suppe

  • 1 l Kölsch (obergäriges Bier aus Köln)
  • 100 g Weißbrot ohne Rinde
  • 30 g Butter
  • 4 Eier
  • 100 ml Sahne
  • ¼ TL Salz
  • 2-3 Prisen Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 St Zimtstange
  • 1 Prise Muskatnuss, feingerieben
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 1 Bund Schnittlauch zum Garnieren 

für die Rote Bete Chips

  • 500 g Rote Beete
  • ¼ TL Steinsalz 

Zubereitung:

Suppe

Das Kölsch mit Salz, Pfeffer, Zucker und der Zimtstange erhitzen, aber nicht kochen lassen. Das Weißbrot in Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel goldbraun anrösten. Die Eier mit der Sahne verrühren. Die Zimtstange aus dem Kölsch nehmen. Die Eier-Sahne unter ständigem Rühren in das Kölsch gießen, Muskat einreiben, Zitronensaft einrühren und gut abschmecken. Den Schnittlauch in feine Ringe schneiden.  

Rote Beete Chips 

Die Rote Beete schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln. Nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen bei 90°C Umluft circa 1½ Stunden trocknen lassen. Damit die Feuchtigkeit aus dem Backofen entweichen kann, einen Holz-Kochlöffel in die Türe klemmen, so dass diese leicht geöffnet bleibt.

Die Chips solange im Backofen lassen, bis sie knusprig sind. Die Zeit kann je nach Dicke der Scheiben variieren. 

Die Brotwürfel in den Suppenteller geben, Biersuppe darüber gießen, mit dem Schnittlauch und den Rote Beete Chips garnieren und servieren.