Brötchen

Brötchen backen

Zutaten für 16 Brötchen:

  • 700 Gramm Weizenvollkornmehl
  • ca. 500 ml Wasser
  • 40 Gramm Hefe
  • 1 leicht gehäufter TL Salz
  • 1 EL Butter

So wird's gemacht:

  1. Das fein gemahlene Weizenvollkornmehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken.
  2. Hefe hineinbröseln und mit etwas lauwarmem Wasser und etwas Mehl zu einem dicklichen Brei rühren. Den Brei mit etwas Mehl bestäuben.
  3. Nun deckst du die Schüssel mit dem Teig mit einem Handtuch ab und lässt ihn 15 Minuten stehen. Das nennt man "den Teig gehen lassen".
  4. Salz in restlichem Wasser auflösen und zum gegangenen Vorteig geben und fünf bis zehn Minuten gut kneten.
  5. Teig zu einer Kugel formen und mit Mehl bestäubt in der abgedeckten Schüssel 30 Minuten gehen lassen.
  6. Jetzt wird der Teig ungefähr doppelt so groß sein. Teig nochmals durchkneten und in 16 Stücke teilen.
  7. Die einzelnen Teile zu Brötchen formen und mit Abstand auf ein leicht gefettetes Backblech legen.
  8. Brötchen mit Wasser bestreichen und mit dem Messer kreuzweise einschneiden. (Nach Belieben können die Brötchen auch mit Sonnenblumenkernen, Sesam oder Mohn bestreut werden.) Wieder mit einem Handtuch bedeckt 15 Minuten gehen lassen.
  9. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen (240 bis 250 Grad) schieben. Eine Tasse halb voll mit Wasser in den Backofen stellen und die Ofentür schließen.
  10. Die Brötchen bei 240 bis 250 Grad etwa 20 Minuten backen. Nach der Backzeit auf dem Blech auskühlen lassen.

So viel Zeit muss auch für flinke Köche sein: ca. 25 Minuten, 60 Minuten Gehzeit und ca. 20 Minuten Backzeit

Sind die Brötchen gar?

Mit der Klopfprobe kannst du leicht feststellen, ob die Brötchen gar sind. Dazu klopfst du auf die Brötchenunterseite. Klingt es hohl? Dann ist´s gut.


Brötchen backen in Bildern

Zutaten: Mehl, Wasser, Hefe und Salz

Tipp: mit Butter wird es noch feiner

Der Teig will in Ruhe gelassen werden. Dabei wächst er zur doppelten Größe heran.

Gerechtigkeit muss sein: Teig gleichmäßig verteilen.

Es müssen nicht immer Brötchen sein, auch Eulen, Meerkatzen und Krokodile schmecken lecker!

Super, geschafft!


Und hast Du schon eine Idee was auf Dein Brötchen kommt?

Mmmmhhh! Lecker!

Nach oben
Nach oben