Zubereitung

Zurück zur Übersicht
Pastinakensuppe, Foto: BIOSpitzenköche

Pastinakencremesuppe mit Rotkornnocken

von BIOSpitzenkoch Jürgen Andruschkewitsch.

Zutaten

  • 200 g Pastinaken geschält
  • 1 kleine Zwiebel
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Sahne
  • 60 g Butter
  • Meersalz
  • Öl zum Anbraten
  • 125 g Rotkornvollkornmehl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 40 g Butter
  • 4 Eier
  • Meersalz

Anleitung

Suppe:

Die Pastinaken und Zwiebel in Scheiben schneiden, in Öl "ohne Farbe" anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und weichkochen. Mixen und durch ein Sieb passieren. Die Sahne zugeben und circa 5 bis 8 Minuten leicht köcheln lassen. Mit dem Mixstab die Butter unter mixen, mit Salz abschmecken.

Rotkornnocken:

Gemüsebrühe mit dem Salz und der Butter in einem flachen Topf zum Kochen bringen. Das Rotkornmehl mit einem Kochlöffel einrühren und so lange rühren bis ein Kloß entstanden ist.

In der Zwischenzeit in einem weiteren flachen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und kurz auskühlen lassen. Nach und nach die Eier unterrühren. Gegebenenfalls nochmal etwas Mehl zugeben, bis ein Teig entstanden ist, aus dem sich die Nocken formen lassen.

In das kochende Salzwasser mit 2 Esslöffeln Nocken abstechen. Die Nocken circa 15 Minuten ziehen lassen bis sie oben schwimmen. 

Die Suppe in Teller einfüllen und mit 3 Nocken pro Teller servieren.  

Tipp:

Rotkornvollkornmehl kann gegen jedes andere Vollkornmehl ausgetauscht werden, zum Beispiel Dinkelvollkornmehl.

Dieses Rezept empfiehlt BIOSpitzenkoch Jürgen Andruschkewitsch.

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Toucinho de Ceu

Nach oben