Seitan & Co.

Seitan & Co.

Konzentriertes Weizeneiwei├č: Seitan

Seitan wurde vor ├╝ber 1.000 Jahren in China und Japan von Zen-M├Ânchen entwickelt. Die f├╝r Bioseitan ├╝bliche traditionelle Herstellung ist einfach: Weizenvollkornmehl wird mit Wasser zu einem Teig verknetet. Der fertige Teig wird mehrmals gewaschen, wobei das warme Wasser St├Ąrke und Kleie entfernt. ├ťbrig bleibt eine graue, gummiartige Masse, die vor allem aus Weizeneiwei├č (Gluten) besteht.

Die Masse wird kurz in einem Sud gekocht, der Sojaso├če, Algen und Gew├╝rze enth├Ąlt. Beim Kochen quillt Seitan auf, erh├Ąlt eine fleisch├Ąhnliche Konsistenz und nimmt den Geschmack des Suds an. Zu kaufen gibt es Seitan eingelegt in den Sud in Gl├Ąsern oder vakuumverpackt in Folie.

In der K├╝che kann er wie Fleisch gebraten, ged├╝nstet oder gekocht werden. H├Ąufiger wird Seitan jedoch als Grundzutat f├╝r Fleischersatz-Produkte verwendet. Der Eiwei├čgehalt liegt mit 25 Prozent ├╝ber dem von Fleisch, jedoch enth├Ąlt Seitan kaum Fett.

Alternativen zu W├╝rstchen und Schnitzel

Egal ob Vegi-Wiener, Fleischk├Ąse, Salami oder Soja-Schnitzel - die Hersteller dieser vegetarischen Alternativen bem├╝hen sich, ihre Produkte in Aussehen, Geschmack und Konsistenz m├Âglichst nahe an das "Vorbild Fleisch" herankommen zu lassen. Die Basis-Zutaten bilden Seitan, Tofu oder ein Granulat aus Sojabohnen.

Soja-Granulat hat keinen ausgepr├Ągten Eigengeschmack. Deshalb verleihen Biohersteller ihren Fleischersatz-Produkten mit nat├╝rlichen Gew├╝rzen und Aromen Geschmack. Gro├č ist das Angebot an fleischlosen Fertiggerichten in Bioqualit├Ąt, wie Gyros-Pfanne, Nuggets, Burger, Geschnetzeltes oder Hackfleischso├če f├╝r Spaghetti.

 


Letzte Aktualisierung 29.07.2019

Demonstrationsbetriebe ├ľkolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes ├Âffnen ihre Hoftore f├╝r die ├ľffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenk├Âche empfehlen

Knackiger Sommersalat

Knackiger Sommersalat

Nach oben