Schokolade und Pralinen

Schokolade und Pralinen

Hauptzutaten f├╝r Bioschokolade sind Kakaomasse, Kakaobutter, Zucker, Milchpulver und Gew├╝rze. Viele Schokoladenhersteller beziehen die Kakaobohnen aus fairem Handel. Den kleinb├Ąuerlichen Betrieben in den Erzeugerl├Ąndern sichern die h├Âheren Preise f├╝r die Rohware eine angemessene und verl├Ąssliche Existenz. Bei der Herstellung von Bioschokolade ist handwerkliches K├Ânnen gefragt. Viele Biohersteller verzichten auf Lecithin als Emulgator. Sie investieren lieber mehr Zeit - die Schokoladenmasse muss ├╝ber viele Stunden ger├╝hrt und sorgf├Ąltig temperiert werden, damit das Ergebnis zart und schmelzend wird.

Besondere Handwerkskunst verlangt die Herstellung hochwertiger Biopralinen. Die Zutaten f├╝r die edlen F├╝llungen - Zucker, Kakao, Butter, Sahne, N├╝sse, Fr├╝chte, Obstbr├Ąnde, echte Vanille und ├Ątherische ├ľle - sind sorgf├Ąltig ausgew├Ąhlt. Rohk├Ârper und Garnierungen werden traditionell von Hand gefertigt. Das Ergebnis sind kleine Kunstwerke, die auf der Zunge zergehen.

Rechtsvorschriften

Pralinen, Schokolade und all die anderen s├╝├čen Verlockungen m├╝ssen die Anforderungen der EU-Rechtsvorschriften f├╝r den ├Âkologischen Landbau erf├╝llen, wenn sie mit Begriffen wie "Bio" oder "├ľko" ausgelobt sind. Dann m├╝ssen laut EU-Rechtsvorschriften mindestens 95 Prozent der landwirtschaftlichen Zutaten aus ├Âkologischem Anbau stammen. Und die restlichen f├╝nf Prozent? Dies d├╝rfen nur Zutaten sein, die in ├Âkologischer Qualit├Ąt nicht verf├╝gbar sind.

Letzte Aktualisierung 13.08.2019

Demonstrationsbetriebe ├ľkolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes ├Âffnen ihre Hoftore f├╝r die ├ľffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenk├Âche empfehlen

Gurken-Joghurt-Suppe

Kalte Gurken-Joghurt-Suppe

Nach oben