10. Dezember

10. Dezember

Wie passen Tier- und Naturschutz zusammen?

Der Biolandhof Vey im Bremer Stadtteil Blumenthal betreibt eine Angus-Rinderzucht in extensiver Weidewirtschaft, kombiniert mit Naturschutz. Die Rinder leben in sogenannter Robusthaltung ganzjährig im Freien und pflegen dabei gut 120 Hektar Naturschutzgebiete und Landschaft. Tiergerechte Rinderhaltung wird so beispielhaft mit dem Erhalt wertvoller, teils gefährdeter Pflanzen- und Tierarten verbunden.
Zur Hofreportage

Wussten Sie schon, dass Angus Rinder mit rund fünf Jahren ausgewachsen sind? Sie werden bis zu zwanzig Jahre alt und auch älter. Darüber hinaus können sie auch höhere und schwächere Töne als der Mensch hören. Gerüche können sie über eine Distanz von bis zu neun Kilometern wahrnehmen. Mehr zur Robusthaltung von Angus-Rindern erfahren Sie hier (PDF-Datei).

Zurück zum demoADVENTSKALENDER

Demonstrationsbetrieb des Monats

Mann und Frau mit Schaf auf einer Bank

Milchschafhof Brünjes

Wildbiene des Monats

Aschgraue Sandbiene

Aschgraue Sandbiene

Pflanze des Monats

Waldstorchschnabel

Storchschnäbel

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!

Ferkel auf einer Wiese.

Zur Newsletter-Anmeldung

Nach oben
Nach oben