Erzeuger


Landwirtschaftliche Fachschulen

Junge Landwirte bei einer Übung zur Klauenpflege bei Milchvieh, Klick führt zu Großansicht im neuen Fenster
Der Unterricht an landwirtschaftlichen Fachschulen wird begleitet von praktischen Übungen. Quelle: Dominic Menzler, BLE

Fachschulen haben im Wesentlichen das Ziel, Schülerinnen und Schülern die Grundlagen für eine Tätigkeit in der Leitung eines landwirtschaftlichen Betriebs anwendungs- und praxisbezogen zu vermitteln. Sie leisten zugleich einen wesentlichen Beitrag zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung. Voraussetzung für den Besuch einer Fachschule ist eine abgeschlossene Berufsausbildung. Verschiedene landwirtschaftliche Fachschulen in Deutschland bieten in ein- bis zweijährigen Fortbildungen spezielle Fachkenntnisse im Bereich Ökolandbau:    

Baden-Württemberg 

Landwirtschaftliches Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg 

  • Abschluss: Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in für Landbau – Schwerpunkt Ökologischer Landbau
  • Dauer der Ausbildung: Zwei Jahre, davon ein Jahr Praxis mit sechs Blockwochen und ein Jahr Fachschule in Vollzeit
  • Ausbildungsinhalte: Unternehmensführung mit Betriebswirtschaftslehre, EDV; Agrarpolitik, Markt und Marketing; Recht, Steuern und Versicherungen; Pflanzliche Erzeugung im Ökologischen Landbau mit Umweltschutz und Ökologie; Tierische Erzeugung im Ökologischen Landbau mit Tierschutz und Umweltrecht 
  • Mehr Informationen: Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in für Landwirtschaft, Schwerpunkt Ökologischer Landbau

Bayern 

Staatliche Fachschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Ökologischer Landbau Landshut-Schönbrunn 

  • Abschluss: Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in für ökologischen Landbau sowie Landwirtschaftsmeister/in (die Abschlüsse können zeitgleich erworben werden)
  • Dauer der Ausbildung: Drei Semester (1,5 Jahre), davon zwei Semester Theorie in Landshut/Schönbrunn und ein Semester Fachpraxis auf einem landwirtschaftlichen Betrieb 
  • Ausbildungsinhalte: Pflanzliche Erzeugung und Vermarktung, Tierische Erzeugung sowie alternative Tierheilverfahren, Berufs- und Arbeitspädagogik 
  • Mehr Informationen: Ökoschule Landshut-Schönbronn    

Fachschule für Agrarwirtschaft Ökologischer Landbau Weilheim 

  • Abschluss: Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in für ökologischen Landbau sowie Landwirtschaftsmeister/in (die Abschlüsse können zeitgleich erworben werden) 
  • Dauer der Ausbildung: Drei Semester (1,5 Jahre), davon zwei Semester Theorie in Weilheim und ein Semester Fachpraxis auf einem landwirtschaftlichen Betrieb, dazu begleitend 15 Tage Blockunterricht.
  • Ausbildungsinhalte: Rinder- und Milchviehhaltung, Grünlandbewirtschaftung und Ackerfutterbau ökologisch wirtschaftender Betriebe  Mehr Infos zur Ausbildung an der Fachschule Weilheim
  • Mehr Informationen: Weilheim - Ökolandbau macht Schule

Hessen 

Fachschule für biologisch-dynamischen Landbau, "Landbauschule Dottenfelderhof", Bad Vilbel

  • Abschluss: Staatlich anerkannte Fachkraft für biologisch-dynamischen Landbau 
  • Dauer der Ausbildung: Ein Jahr in Vollzeit 
  • Ausbildungsinhalte: Die Ausbildung führt hin zu einem persönlichen Zugang zur biologisch-dynamischen Landwirtschaft und vermittelt die Grundlagen und ihre konkrete Umsetzung auf einem Betrieb. 
  • Mehr Informationen: Landbauschule Dottenfelderhof    

Mecklenburg-Vorpommern 

Fachschule für Agrarwirtschaft "Johann Heinrich von Thünen", Güstrow-Bockhorst 

  • Abschluss: Geprüfte/r Fachagrarwirt/in Ökologischer Landbau 
  • Dauer der Ausbildung: Drei Semester (1,5 Jahre), zwei Wintersemester berufsbegleitend (1 Tag/Woche Unterricht), ein Sommersemester (Praktikum und Arbeitsprojekt) 
  • Ausbildungsinhalte: Erzeugung und Vermarktung unter Beachtung der Anforderungen an die Produktionsweise des ökologischen Landbaus, Beurteilung verschiedener Managementsysteme, Kommunikation mit Behörden und Institutionen, Agrarpolitik 
  • Mehr Informationen: Fachschule für Agrarwirtschaft "Johann Heinrich von Thünen"    

Nordrhein-Westfalen 

Fachschule für ökologischen Landbau Kleve 

  • Abschluss: Staatlich geprüfte/r Agrarbetriebswirt/in Schwerpunkt Ökologischer Landbau 
  • Dauer der Ausbildung: Zwei Jahre, Vollzeitunterricht 
  • Ausbildungsinhalte: Ökologischer Acker- und Pflanzenbau, Ökologische Tierhaltung, Energienutzung und Bauen, Agrar- und Umweltrecht, Unternehmensführung, Marketing, verschiedene Wahlfächer (wie Obst- und, Gemüsebau, Lebensmittelverarbeitung, EDV), Personalwirtschaft (Ausbildereignungsprüfung) 
  • Mehr Informationen: Fachschule für ökologischen Landbau Kleve    

Schleswig-Holstein 

Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg 

  • Abschluss: Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in des Landbaus, Schwerpunkt Ökologischer Landbau 
  • Dauer der Ausbildung: Ein Jahr 
  • Ausbildungsinhalte: In einer der vier Klassen der Landwirtschaftsschule sind mehr als 50 Prozent der Unterrichtsstunden speziellen Themen des Ökolandbaus vorbehalten; Themen: Betriebswirtschaftslehre, tierische Erzeugung, pflanzliche Erzeugung, Technik und Bauwesen, Agrarpolitik und Marktlehre, Natur und Umwelt, Englisch, Betriebsleitungstraining  Mehr Infos zur Ausbildung an der Fachschule in Rendsburg    
  • Mehr Information: Fachschule für Landwirtschaft, Schwerpunkt ökologischer Landbau, Rendsburg

Letzte Aktualisierung: 26.05.2017