Basteln mit Biokürbissen

Basteln mit Biokürbissen

Halloween auf dem Bauernhof

  • Akteure: Betriebsleitung, Personal des Biohofes, Lehrpersonal, Eltern, Kinder
  • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis 14 Jahren sowie ihre Familien
  • Zielsetzung: Ökolebensmittel erleben und verarbeiten, Jahreszeiten aktiv miterleben, Kreativität fördern, Interesse für Natur und Umwelt wecken
  • Teilnehmerzahl: Optimal: 15 Kinder plus Betreuerinnen und Betreuer
  • Jahreszeit: Herbst, bis zum 31. Oktober (Halloween)
  • Zeitrahmen: circa drei bis vier Wochen Planung
  • Veranstaltungsdauer: Drei bis vier Stunden, je nach Programm und Alter der Kinder
  • Varianten der Aktion: Halloween-Party abends auf dem Biohof, Basteln im Naturkostladen

Die Idee

Wo kommt Halloween her? Warum verkleiden sich die Leute und stellen Kerzen in gruselig-lustige Kürbisköpfe? Ein alter Brauch der aktuell wieder neu entdeckt wird, kann auf spannende Weise mit dem Ökolandbau verknüpft werden. Stellen Sie den "Biokürbis" in den Mittelpunkt und laden Sie Kinder zum informativen Bastelprogramm auf Ihren Hof ein: Wie viele Kürbisarten gibt es, wie sehen Sie aus, wie wachsen sie, wie kann man sie zu leckeren Bio-Gerichten oder zu Halloween-Gesichtern verarbeiten?

Die Planung

Mögliches Programm

  • Begrüßung durch Betriebsleitung
  • Kürbisse ernten mit kindgerechter Information
  • Halloween-Gesichter gestalten; Kinder können ihren eigenen Halloween-Kürbis mit nach Hause nehmen.
  • Erzählen oder Vorlesen von gruseligen Halloween- Geschichten
  • Kürbissuppe kochen und gemeinsames Essen

Sonstige Tipps

  • Weisen Sie die Betreuerinnen und Betreuer der Kindergartengruppe, Schulklasse oder Freizeitgruppe ein, für jedes Kind eine schriftliche Erlaubnis der Eltern einzuholen.
  • Das Schnitzen muss bei kleinen Kindern gemeinsam mit den Betreuenden gemacht werden (Verletzungsgefahr!)
  • Halten Sie für alle Fälle Desinfektionsmittel und Kinderpflaster bereit.
  • Bastelraum mit Halloween-Dekoration herrichten, ausreichend Platz an Tischen für jedes Kind bereithalten
  • Halloween-Kindercocktails mixen

Kosten

  • Verschiedene Gartenkürbisse zum Basteln
  • Werkzeuge wie Löffel, Schaber, Messer (zum Beispiel kurze Gemüsemesser zwei bis sechs Euro pro Stück)
  • Verpflegungskosten für Kürbissuppe
  • Weitere Spiel-, Mal- oder Bastelmaterialien (zum Beispiel für das Anzeichnen der Gesichter auf den Kürbissen)
  • Teelichter
  • Unkostenbeitrag erheben, Vorschlag: Fünf Euro pro Person

Lokale Medienarbeit

Sie können gezielt Schulklassen einladen oder auch mit einer Pressemitteilung über die lokale Tageszeitung und/ oder das Anzeigenblatt zu einem Biokürbisnachmittag für Kinder und Jugendliche einladen und um Anmeldungen bis zu einem bestimmten Termin bitten.

Personalbedarf

Die Betriebsleitung stellt zur Begrüßung kurz den Hof vor, ein bis zwei Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter betreuen die Kürbisernte und das anschließende Bastelprogramm, Lehrkräfte, Eltern kommen als zusätzliche Aufsichtpersonen mit (ein Betreuender für circa fünf Kinder im Alter von sechs Jahren)

Kontaktsuche/ Kooperationspartner

Schulen in Ihrer Umgebung können Sie im Telefonbuch/ in den Gelben Seiten finden. Sollten Sie selbst keine Biokürbisse anbauen, fragen Sie Ihre Lieferanten, Naturkostgeschäfte oder Biogärtnereien in Ihrer Umgebung an.

Rechtliche Aspekte

Vorab mit Ihrer Versicherungsgesellschaft klären, ob Versicherungsschutz für die Aktion besteht.

Checkliste

Vier Wochen vorher

  • Aktionstermin beziehungsweise Termine festlegen
  • Mit der Versicherung wegen Versicherungsschutz für Betreuende und Kinder sprechen
  • Adressen von Schulen und Kindergärten recherchieren
  • Einladungsverteiler (Schulen, Kindergärten, Kunden des Hofladens) erstellen
  • Aktionsprogramm festlegen
  • Kostenkalkulation (Kürbisse, Bastelmaterial, Verpflegung), gegebenenfalls Unkostenbeitrag festlegen

Drei Wochen vorher

  • Schulen und Jugendgruppen anfragen
  • Pressemitteilung erstellen (mit Anmeldetermin und Ansprechpartner) und an lokale Medien (vor allem Tageszeitung und Anzeigenblätter) weitergeben mit der Bitte um Veröffentlichung
  • Handzettel erstellen und an Kundschaft beziehungsweise über Kooperationspartner verteilen

Zwei Wochen vorher

  • Aktionsprogramm konkretisieren: Basteltipps, Kürbis- und Halloween-Geschichten, einfache Kochrezepte recherchieren
  • Mit der Erstellung des Infomaterials beginnen
  • Veranstaltungsankündigung an lokale Medien schicken
  • Genaue Personaleinteilung

Eine Woche vorher

  • Lokale Medien schriftlich oder telefonisch einladen
  • Raum vorbereiten, Tische aufbauen, dekorieren, Geschirr bereitstellen
  • Wenn nicht vorhanden Kürbisse, Bastelmaterial etc. besorgen

Downloads

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Mohnschmarrn

Mohnschmarrn mit Emmer

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!

Ferkel auf einer Wiese.

Zur Newsletter-Anmeldung

Schädlinge online bestimmen

Zu den Bestimmungshilfen

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Zwei Männer hocken neben Weinreben.

Weingut Rummel

Wildbiene des Monats

Dunkelgrüne Schmalbiene

Dunkelgrüne Schmalbiene

Nach oben
Nach oben