Malwettbewerb für Grundschulkinder

Malwettbewerb für Grundschulkinder

Mach' dir dein Bild vom Biobauernhof

  • Initiator/Impulsgeber: Verbände, Verarbeiter, Handel
  • Akteure: Mitarbeiter im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, z. B. in Verbänden, bei Verarbeitern, im Handel, Lehrer
  • Zielgruppe:Grundschüler
  • Zielsetzung: Kennenlernen des Ökolandbaus durch eigene, kreative Beschäftigung
  • Teilnehmerzahl: offen
  • Jahreszeit: ganzjährig möglich; Start im ersten Schulhalbjahr empfehlenswert
  • Zeitrahmen:Zwölf Wochen Planung
  • Varianten der Aktion: Projektwettbewerb für Schüler ab Klasse 5.

Die Idee

Grundschüler in der Kommune, im Landkreis oder im Bundesland werden aufgerufen, sich im Rahmen eines Malwettbewerbs kreativ mit dem ökologischen Landbau auseinanderzusetzen: Was macht ein Biobauer? Wie leben die Tiere auf einem Biobauernhof? Wie wird Milch zu Biokäse? Als Verbraucher von morgen können sie sich so - im wahrsten Sinne des Wortes - ein eigenes Bild machen und malen.

Die Planung

Wettbewerbsablauf

  • Schuljahresanfang: Aufruf zur Wettbewerbsteilnahme durch Anschreiben an Grundschulen ggf. mit Versand von gedruckten/kopierten Wettbewerbsinformationen oder mit Hinweis auf Wettbewerbsinformationen im Internet
  • Im Verlauf des Schuljahres: Recherche, Bauernhofbesuche, Umsetzung
  • Schuljahresende: Abgabeschluss, Jurysitzung und Preisverleihung Im Anschluss: ggf. Ausstellung der Siegerarbeiten.

Sonstige Tipps

Im Vorfeld überlegen, ob und auf wessen Kosten die eingereichten Wettbewerbsarbeiten zurückgesendet werden oder ob Sie möglicherweise wieder abgeholt werden können.

Kosten

  • Kopien oder Druck von Wettbewerbsinformationen, benötigte Auflage ist abhängig vom Wettbewerbsgebiet und der Anzahl der Grundschulen
  • Versandkosten für Anschreiben an Schulen
  • Bewirtung der Jury und ggf. Reisekosten
  • Preisgelder bzw. Kosten für Urkunden und
  • Sachpreise, z. B. Kisten mit Biolebensmitteln, Malbücher, Blöcke, Stifte mit Tiermotiven.

Lokale Medienarbeit

Nutzen Sie die lokale Tageszeitung und das Anzeigenblatt, um den Start des Wettbewerbs und die Sieger bekannt zu machen. Laden Sie die lokalen Medien ggf. auch zur Jurysitzung, zur offiziellen Preisverleihung sowie ggf. zur Ausstellungseröffnung ein.

Projektplanung

  • Zeitbedarf: ca. zwölf Wochen Vorbereitung; sechs Monate Wettbewerbsverlauf, davon vier Monate Laufzeit, einen Monat zwischen Abgabe und Jurysitzung, danach zwei bis vier Wochen bis zur Preisverleihung
  • Personalbedarf: mindestens eine Person, die den Wettbewerb kontinuierlich betreut, sowie zwei zusätzliche Mitarbeiter, die die Organisation von Jurysitzung, Preisverleihung, Ausstellungseröffnung unterstützen.

Kontaktsuche/Kooperationspartner

  • Bauen Sie einen Verteiler der regionalen Grundschulen im Wettbewerbsgebiet, z. B. Landkreis auf; Adressen können Sie über die Kommune, Gelbe Seiten, Internet finden.
  • Fragen Sie potenzielle Sponsoren für Druck der Wettbewerbsinformationen, Preise an, z. B. ortsansässige Unternehmen, Banken, Biosupermärkte, Buchläden.

Rechtliche Aspekte

Die Teilnehmer müssen sich auf dem mitgeschickten Teilnahmeformular oder auf einem dem Beitrag beigelegten Anschreiben damit einverstanden erklären, dass ihr Beitrag veröffentlicht und ggf. verbreitet wird, z. B. auf der Internetseite des Veranstalter, auf einer Ausstellung.

Inhaltliche Wettbewerbsbegleitung

Bitten Sie in Ihrem Anschreiben an die Schulen die Lehrer um Unterstützung: Sach-, Deutschoder Kunst- und Werkunterricht bieten sich an, um den Wettbewerbsbeitrag inhaltlich vorzubereiten. Die Umsetzung kann fächerübergreifend erfolgen.

Fördermöglichkeiten

Suchen Sie regionale Sponsoren für Preisgelder und/oder Sachpreise.

Die Checkliste

Zwölf Wochen vorher

  • Zielsetzung des Wettbewerbs formulieren
  • Zeitplan für den Ablauf des Wettbewerbs erstellen
  • Formate für Wettbewerbsbeiträge festlegen (z. B. max. DIN A 1)
  • Kriterien für die Preisvergabe festlegen
  • Geldpreise und/ oder Sachpreise festlegen (z. B. Bio-Kisten, Blöcke, Buntstifte, Taschen, kindgerechte Bücher), gegebenenfalls Sponsoren anfragen
  • Juroren auswählen, anfragen und Termin und Ort für Jurysitzung festlegen
  • Wettbewerbs-Informationen ausarbeiten
  • Eventuell Ankündigungs-Plakat entwerfen und vervielfältigen
  • Schuladressen recherchieren, Verteiler erstellen.

Sechs Wochen vorher

  • Wettbewerbs-Informationen und ggf. Plakate fertig stellen (als gedruckte/kopierte Materialien oder Internet-Infos).

Vier Wochen vorher

  • Grundschulen anschreiben und zur Wettbewerbsteilnahme einladen.

Eine Woche vorher

  • Pressemitteilung zum Wettbewerbsstart an die lokalen Medien verbreiten
  • Gegebenenfalls bei Schulen nachfassen, ob Teilnahme geplant ist.

Zur Preisverleihung

  • Gewinner vorab informieren
  • Preise und Siegerurkunden beschaffen
  • Preisverleihung vorbereiten
  • Presseeinladung erstellen und verbreiten (Für die Preisverleihung können weitere Presseinformationen, aktueller Pressetext mit einer detaillierten Siegerliste vorbereitet werden.)
  • Nichtgewinner über die Juryentscheidung informieren und für Teilnahme danken
  • Dankschreiben an die Sponsoren und Einladung zur Preisverleihung.

Letzte Aktualisierung 25.02.2014

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Schupfnudeln

Vegane Schupfnudeln mit Spitzkohl und Quitten

Demonstrationsbetrieb des Monats

Porträt eines grauhaarigen Mannes in grünem T-Shirt

Elbers Hof

Wildbiene des Monats

Ungezähnte Glanzbiene auf einer Knospe

Ungezähnte Glanzbiene

Pflanze des Monats

Schlehe

Schlehe

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!

Ferkel auf einer Wiese.

Zur Newsletter-Anmeldung

Nach oben
Nach oben