Großverbraucher


09.10.2018

Bio kann jeder: Nachhaltig essen in Kitas - wie kann das gelingen?

Die Veranstaltung richtet sich an Hauswirtschaftskräfte, Köchinnen und Köche, sowie das Leitungspersonal von Kindertageseinrichtungen.

Nachhaltigkeit und nachhaltige Ernährung sind Topthemen unserer Zeit. Auch in Kindertageseinrichtungen wird verstärkt auf die Einbeziehung nachhaltiger Aspekte eingegangen. Diese Veranstaltung soll informieren und motivieren, bei der Erstellung von Speiseplänen verstärkt Gesichtspunkte der Nachhaltigkeit zu berücksichtigen. Teil einer nachhaltigen Ernährung ist die Verwendung von regionalen und ökologischen Lebensmitteln.

Wie in einer regionalen Wertschöpfungskette das Tierwohl gewährleistet werden kann, zeigt die Zusammenarbeit des Saargauhofes mit der Käserei Altfuchshof. Die beiden Betriebe sind ein gutes Beispiel für nachhaltige Verarbeitung und kurze Transportwege. Bei der Besichtigung der Käserei können die Produkte verkostet werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Hauswirtschaftskräfte, Köchinnen und Köche, sowie das Leitungspersonal von Kindertageseinrichtungen.

Datum

09. Oktober 2018

Ort

Treffpunkt: Saargauhof
54439 Saarburg-Kahren

Veranstalter

Agentur für Ernährungsfragen Anja Erhart
Kasseler Straße 1a 
60486 Frankfurt am Main

Ansprechpartner

Isabell Franz
E-Mail: isabell.franz@anjaerhart.de

Programm

  • 14:00 Uhr: Begrüßung und Einführung
    (Anja Erhart, Agentur für Ernährungsfragen, Frankfurt)
    (Hannelore Jacobi, Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel, Bernkastel-Kues)
  • 14:15 Uhr: "Natürlich" vom Saargauhof – Erleben Sie Tierwohl hautnah bei der Hofbesichtigung
    (Johann Hirt, Saargauhof, Kahren)
  • 15:30 Uhr: Weiterverarbeitung der Milch vom Saargauhof – Führung und Verkostung in der Käserei Altfuchshof
    (Ronny Fuchsen, Altfuchshof, Kahren)
  • 16:45 Uhr: Regional, fair und ökologisch - Warum nachhaltige Angebote in der Kitaverpflegung wichtig sind
    Beschaffung, Kalkulation und Speisenplanung
    (Anja Erhart, Agentur für Ernährungsfragen, Frankfurt)
  • 17:30 Uhr: Zeit für offene Fragen, Anmerkungen und Austausch
  • 18:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer Kontaktdaten bei isabell.kress@anjaerhart.de an

Kosten

Für die Verkostung wird ein Betrag von zehn Euro eingesammelt.

Die Info-Kampagne für die Außer-Haus-Verpflegung von Kindern und Jugendlichen ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) und wurde initiiert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.