Händler


Neue Trends auf der BIOFACH 2017

Bioobst und Gemüsesnacks für Kinder. Klick führt zu Großansicht im neuem Fenster.
Bioobst und Gemüsesnacks für Kinder Quelle: Christine Rampold, AMI

So klare Tendenzen bei Neuprodukten wie vor einem Jahr waren auf der diesjährigen BIOFACH 2017, der Weltleitmesse für Biolebensmittel, nicht auszumachen. Jedoch hat sich die Branche viele Gedanken gemacht, um die bereits auf dem Markt bestehenden Produkte zu verbessern. Der "Vegantrend" war nicht mehr so allgegenwärtig wie auf der Messe von 2016. Dafür gibt es mehr und mehr "Superfood"-Produkte.

Nach Abschluss der Messe liegen nun die Gewinner des BIOFACH-Neuheitenstands vor. Während der BIOFACH 2017 haben die Besucherinnen und Besucher am Neuheitenstand die innovativsten Produkte der Bio-Branche genauer unter die Lupe genommen. Jede Besucherin und jeder Besucher konnte dabei in den insgesamt sieben Kategorien einen Favoriten für den Best New Product Award nominieren.

Schrozberger räumt zweimal ab

Als beste Neuheit wurde unter der Kategorie Frischeprodukte der Cappuccino to go der Schrozberger Milchbauern/Mount Hagen ausgewählt. Das Produkt ist von der Sache her eigentlich nicht neu und hat seinen Ursprung im konventionellen Handel. Die Molkerei Schrozberg verarbeitet jedoch für den Cappucino Demetermilch und kombiniert für das Kaffeegetränk diese Milch mit original Mount Hagen Kaffee. Auch das Sandwich-Eis, Preisträger in der Kategorie Tiefkühlprodukte, kennen Eisliebhaberinnen und -liebhaber schon lange aus der konventionellen Tiefkühltheke. Das Sandwich-Eis punktet als erstes Bioeis mit Waffel. Die Produkte von Schrozberg werden in der Region und bundesweit zum größten Teil im traditionellen Bio-Fachhandel vermarktet.

Hanf kann man essen

Neben der berauschenden Wirkung von Hanf, auch bekannt als Canabis, kann diese alte Getreideart durchaus der gesundheitsfördernden Ernährung dienen. Alnavit interpretiert mit dem Biopesto HanfoRosso den italienischen Klassiker neu. Der hohe Anteil an Hanfsamen von 23 Prozent macht das Pesto zudem zu einer wertvollen Protein-Quelle. Geschälte Hanfsamen in Bio-Qualität gibt es auch von Davert als wertvollen pflanzlichen Proteinträger. Hanfsamen werden bereits seit Jahrtausenden für die menschliche Ernährung und Gesundheit genutzt. Sie sind eine wichtige pflanzliche Proteinquelle und gelten nicht umsonst als Superfood.

Auch für Fleischliebhaber gibt es Neues

Ein Produkt, welches sich etwas gegen den allgemeinen Trend "weg von Fleisch" entwickelt, sind die Fleischchips von Chiemgauer Naturfleisch. Vielleicht zeigt sich gerade durch die konsequente Weiterentwicklung von hochwertigem Fleisch in Bioqualität die eigentliche Neuheit. Biokundinnen und -kunden, die nicht auf Fleisch verzichten wollen, können luftgetrockneten, in feine Scheiben geschnittenen Rinder- oder Lammschinken als kleinen Snack zwischendurch knabbern. Auch andere Fleischverarbeitungsunternehmen kamen mit neuen Trockenfleischvarianten – meist amerikanisch als Beef Jerkey bezeichnet – auf den Markt. Das marinierte und in Scheiben geschnittene luftgetrocknete Fleisch ist schon lange in der Outdoor-Szene als Proteinsnack bekannt, und nun auch verstärkt in Bio-Qualität zu haben.

Eigentlich primär gar nicht für Fleischkunden gedacht, haben sich aber neue Produkte zur Verwertung der Bruderküken im Bio-Segment entwickelt. So zieht der Bio-Geflügelhof Schubert die männlichen Küken, ein Nebenprodukt der Legehennen-Linien, auf und verarbeitet sie als "Stolzer Gockel" zu Leberwurst, Gockel-Lyoner und Mexiko-Gockel.

Neue Kürbisprodukte

Das Unternehmen Georg Thalhammer gewann mit Kürbisschorle und Kürbis-BBQ-Sauce in Bioqualität gleich zwei Preise. Das Kürbissaftkonzentrat für die Schorle wird aus den eigenen Biohokkaidos hergestellt und gilt als innovativer Durstlöscher.

Kinder früh an Obst und Gemüse heranführen

Das Konzept der "frechen" Bio-Snacks für kleine (und große) Freundinnen und Freunde gesunder Ernährung steht bei der Kundschaft hoch im Kurs. Das Berliner Start up- Unternehmen "Freche Freunde" hat seit seiner Gründung 2014 immer neue Produkte generiert. Besonders Kinder stehen im Fokus dieses Anbieters von Obst und Gemüse-Snacks, die es als Quetschbeutel, Fruchtchips oder als knusprige Knabbereien für zwischendurch gibt. Ganz allein sind die Anbieter mit diesem Konzept nicht auf der BIOFACH, auch Fruchtbar widmet sich als Hersteller von Bioobst und -Gemüseprodukten einem vielfältigen Snackangebot für Kinder.

Die Kuh hat einen Namen

Milchprodukte mit Gesicht konnten auf der diesjährigen BIOFACH gleich mehrere ausfindig gemacht werden. So hat beispielsweise die Gläserne Molkerei mit ihrer Heumilch-Linie in Demeter-Qualität die Kuh mit Hörnern groß auf der Packung. Die Biomolkerei Söbbeke stellt mit dem neuen Demeter-Käse "Flotte Berta" den nach eigenen Angaben ersten Käse auf dem deutschen Markt vor, dessen Rinde ausschließlich aus natürlichen Zutaten besteht und bei dem die Verbraucherinnen und Verbraucher die Rinde nur aus hygienischen Gründen vor dem Verzehr sehr dünn entfernen müssen. So minimiert sich der Produktverlust und es bleibt mehr übrig.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Branche an der Verbesserung und Verfeinerung der Bio-Angebote feilt, aber die wirklich großen und neuartigen Dinge fehlen. Es ist auch schwierig, im Lebensmittelbereich, in dem es schon fast alles gibt, neuartige Dinge zu kreieren, die es auch am konventionellen Markt noch nicht gab. Nichtsdestotrotz zeigt allein der Neuheitenstand aber vor allem die gesamte Messe die riesige Bio-Vielfalt.


Letzte Aktualisierung: 14.03.2017