Händler


Allgemeines zu sonstigen Biosortimenten

Nüsse und Trockenfrüchte, Klick führt zu Großansicht im neuen Fenster
Nüsse sind ein gesunder Snack und dürfen in keinem Bioregal fehlen. Foto: Thomas Stephan, BLE

Nüsse und Saaten

Nüsse sind die essbaren Samenkerne von Früchten. Zu den bekanntesten zählen Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln, Pinienkerne, Pistazien, Cashew-, Para- und Pekannüsse sowie Makadamianüsse. Ware aus ökologischem Anbau wird nach der Ernte nicht behandelt, um beispielsweise die Haltbarkeit zu verlängern. Nüsse enthalten nennenswerte Mengen Mineralstoffe, lebensnotwendige Fettsäuren sowie Vitamin E und B-Vitamine. Sie sind mit einem Anteil von 50 bis 70 Prozent sehr fettreich. Mandeln, Pinienkerne und Pistazien sind besonders reich an Eisen. Erdnüsse gehören botanisch nicht zu den Nüssen, sondern zählen zu den Hülsenfrüchten. Sie haben jedoch ein ähnliches Nährstoffprofil wie andere Nussarten.

Zu den wichtigsten Ölsaaten gehören Sonnenblumenkerne und Sesam. Beide Pflanzen werden heute überwiegend als Ölpflanzen genutzt, die Saat kommt lediglich in kleineren Mengen in den Handel. In Bioqualität wird in der Regel nur ungeschälte Sesamsaat gehandelt. Sonnenblumenkerne, die sich durch einen hohen Gehalt an Mineralstoffen und Vitaminen auszeichnen, haben durch den Naturkostmarkt einen Aufschwung erfahren. Kürbiskerne und Leinsaat, die vor allem wegen ihrer verdauungsfördernden Wirkung geschätzt wird, sind ebenfalls im Biosortiment zu finden.

Reis und Teigwaren

Beim Reis unterscheidet man nach Form und Sorte Langkorn,-Mittelkorn- und Rundkornreis. Langkornreis hat den größten Marktanteil und die bekanntesten Sorten sind Patna-Reis und der aus Indien und Pakistan stammende Basmati-Reis. Langkornreis gibt es als Naturreis und als Weiß-, bzw. Parboiled Reis. Naturreis, der im Biobereich häufig angeboten wird, ist vitamin- und mineralstoffreicher als Weißreis, durch den fetthaltigen Keim ist er jedoch nicht so lange haltbar. Parboiled Reis ist ein dampf- und wärmebehandelter Reis. Er wird mit Überdruck gekocht, wobei ein Teil der Vitamine und Mineralstoffe aus dem Silberhäutchen in das Innere des Korns wandern. Anschließend wird er getrocknet, geschält und geschliffen. Parboiled-Reis enthält dadurch mehr Vitamine und Mineralstoffe als Weißreis. Im Biosortiment wird er wegen des aufwendigen Herstellungsverfahrens selten angeboten.

Teigwaren unterscheidet man nach der Form in Langware (alle stäbchen- und röhrenförmigen Sorten wie Spaghetti und Makkaroni), Kurzware (Hörnchen, Schleifen Spiralen etc.) und Suppennudeln mit besonders kleinen Formen wie Sternchen oder Buchstaben. Darüber hinaus werden Teigwaren nach dem Eigehalt klassifiziert. Die Verwendung von Ei muss auf jeden Fall in der Zutatenliste deklariert werden.

Letzte Aktualisierung: 04.11.2015