Rassen und Herkünfte

Rassen und Herkünfte

Masthähnchen-Linien werden ausschließlich für die Fleischerzeugung gezüchtet. Im Gegensatz zur konventionellen Haltung, in der überwiegend schnell wachsende Hybridlinien verwendet werden, kommen in der Öko-Mast vorwiegend langsam wachsende Linien wie ISA-JA-757 oder Cobb Sasso 150 zum Einsatz (siehe Tabelle). Zum Vergleich: Hähnchen der Linie ISA-JA-757 erreichen das Schlachtendgewicht von rund 2,5 Kilogramm nach knapp 70 Tagen, intensiv gemästete, schnell wachsende Linien schon nach 38 Tagen.

 

Gewichtsentwicklung (in Gramm): ISA-JA-757 und Cobb Sasso unter Öko-Bedingungen im Vergleich zu Cobb 500 und Ross 308 unter konventionellen Bedingungen
 Lebenstage (LT)
 1 LT7 LT14 LT21 LT28 LT35 LT42 LT49 LT56 LT62 LT69 LT
ISA-JA-75740106284557848118315191951219025102690
Cobb Sasso 150k.A.k.A.k.A.k.A.8501198159819212258k.A.k.A.
Cobb 50042185465943152421912857350641114649k.A.
Ross 30842189480929150121442715345740614526k.A.

Quelle: Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, Managementhandbuch Ökomasthähnchen und Ökomastputen, nach Züchterangaben

Hubbard ISA-JA-757 ist derzeit die am häufigsten gehaltene langsam wachsende Öko-Masthähnchen-Linie in Deutschland und Österreich. Die Hähnchen dieser Linie haben ein natürliches Sättigungsgefühl und "laufen besser" im Sinne des vom Öko-Landbau geforderten "aktiven Bewegungsverhaltens". Außerdem stammen sie aus ökologischer Elterntierhaltung. Nach EU-Öko-Verordnung müssen die langsam wachsenden Linien kein Mindestschlachtalter einhalten. Werden schnellwachsende Linien eingesetzt, gilt für die Öko-Haltung ein Mindestschlachtalter von 81 Tagen.

Küken

In der Vertragsmast ist es üblich, dass der Abnehmer der Hähnchen auch die Küken liefert. Andere Mäster kaufen ihre Küken bei den Öko-Elterntierhaltern. Abhängig von Rasse und Bestellmenge müssen die Küken spätestens fünf bis sechs Wochen vor der geplanten Lieferung bestellt werden.

Wenn Öko-Küken der gewünschten Herkunft nicht verfügbar sind, dürfen auch konventionelle Küken eingesetzt werden. Der Zukauf konventioneller Küken muss vor dem Kauf von der zuständigen Kontrollbehörde genehmigt werden.


Hinweis: Diese Informationen stammen aus dem "Managementhandbuch Öko-Masthähnchen und Ökoputen" des Kompetenzzentrums Ökolandbau Niedersachsen (KÖN). Dieses Handbuch, das noch detailliertere Informationen zur ökologischen Putenmast enthält, kann kostenlos auf der Internetseite des KÖN bestellt werden:

Managementhandbuch Öko-Geflügelmast in Niedersachsen


Letzte Aktualisierung 20.09.2021

Nach oben
Nach oben