Ecovin

Ecovin-Richtlinien

Folgende Erzeugungsbereiche werden durch die Ecovin-Richtlinien geregelt: Weinbau (inklusive Kellerwirtschaft)

Ecovin-Richtlinien f├╝r den Pflanzenbau, die ├╝ber die EU-├ľko-Verordnung hinausgehen

├ťber Ecovin

Ecovin ist ein Anbauverband der sich speziell um die Belange des ├Âkologischen Weinbaus k├╝mmert. Bei Ecovin ist etwa ein Viertel der deutschen ├ľko-Rebfl├Ąche verbandlich organisiert. Ecovin-Weinberge findet man in allen klassischen deutschen Anbaugebieten. Betriebe, welche neben dem Weinbau auch noch in anderen landwirtschaftlichen Bereichen t├Ątig sind, haben die M├Âglichkeit sich mit ihren Weinbaufl├Ąchen Ecovin anzuschlie├čen und mit dem Rest einem anderen Bio-Verband. 2010 haben Ecovin und Demeter eine Kooperation vereinbart. Ziel ist es, alle biodynamischen Weing├╝ter in beiden Verb├Ąnden zu organisieren und die daraus entstehenden Synergien zu nutzen.

Der Verband betreibt Lobbyarbeit im Interesse der Mitglieder, unterst├╝tzt aktiv die Forschung im Bereich Pflanzenschutz und Rebsortenz├╝chtung und bietet professionelle Einf├╝hrungsseminare und Fortbildungen im Bereich ├ľko-Weinbau. Dar├╝ber hinaus stellt Ecovin den Mitgliedsbetrieben und H├Ąndlerinnen und H├Ąndlern eine Reihe von Werbemitteln zur Verf├╝gung.Seit Jahrzehnten setzt sich Ecovin intensiv f├╝r die F├Ârderung der Biodiversit├Ąt und Artenvielfalt im Weinbau ein. Im Fr├╝hjahr 2019 hat Ecovin das Thema Biodiversit├Ąt nun auch in seinen Richtlinien verankert. Mit dem Ecovin-Biodiversit├Ątsaktionsplan (ECOVIN.bap) kommt diesem Thema entlang der gesamten Produktionskette eine besondere Bedeutung zu.

Gr├╝ndung

1985

Anzahl Mitglieder

241 Betriebe bewirtschaften 2.467 Hektar landwirtschaftliche Nutzfl├Ąche (Stand 1.1.2019, Quelle: B├ľLW).

Beitr├Ąge und Kosten

Jeder Erzeugerbetrieb (mehr als 0,83 Hektar) zahlt einen Grundbetrag von 80 Euro pro Jahr. Hinzu kommt ein Fl├Ąchenbeitrag, der gestaffelt ist:

  • bis 5,99 Hektar: 60 Euro / Hektar
  • 6 bis 10,99 Hektar: 45 Euro / Hektar
  • 11 bis 15,99 Hektar: 30 Euro / Hektar
  • Ab 16 Hektar: 10 Euro / Hektar

Au├čerdem fallen noch Mitgliedsbeitr├Ąge der Regionalverb├Ąnde an (25 bis 100 Euro / Betrieb).

Vermarktung

Ecovin-Mitglieder k├Ânnen ihre Erzeugnisse mit dem Ecovin-Zeichen kennzeichnen und bewerben. F├╝r die Nutzung des Ecovin-Warenzeichens fallen folgende Kosten an:

  • Mindestbeitrag (bis 42,85 Hektoliter): 90 Euro
  • dar├╝ber hinaus 0,021 Euro / Liter

Ecovin bietet den Mitgliedern durch Verkostungen (zum Beispiel EcoWinner, Stadt Land WEIN) eine Plattform, um ihre Bioweine einer breiten ├ľffentlichkeit vorzustellen.

Kontrollen

Mindestens einmal pro Jahr nach EU-├ľko-Verordnung und nach Verbandsrichtlinien durch eine unabh├Ąngige Kontrollstelle. Zus├Ątzlich sind unangemeldete Stichprobenkontrollen m├Âglich.

Kontaktdaten

ECOVIN Bundesverband ├ľkologischer Weinbau
Wormser Str. 162, 55276 Oppenheim
Telefon: + 49 (0)6133-1640
E-Mail: info@ecovin.de
Internet: www.ecovin.de

Letzte Aktualisierung 26.02.2020

KTBL: Umstellungsplaner

Excel-Planungstool

Ist der ├ľkolandbau f├╝r meinen Betrieb eine Alternative?

Webseite des KTBL

Umstellungsbrosch├╝re NRW

Leguminosen. Foto: Thomas Stephan, BLE

Umstellen auf ├Âkologische Landwirtschaft

Stand: Dezember 2019

├ľkolandbauportal NRW

Nach oben