Lehrer


Material: Expedition Biobauernhof

Einordnung

Empfohlene Fächer

Sachunterricht, fächerübergreifende Ausweitung möglich

Lehrplanbezug

Aufgrund der Vielzahl der länderspezifischen Lehrpläne für die Grundschule werden in diesem Material exemplarisch die Pläne von Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Bayern zugrunde gelegt:

  • Hamburg: Kompetenzbereich Orientierung in unserer Welt (Räume, Naturphänomene); Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung (Zusammenleben gestalten, Naturphänomene untersuchen); Kompetenzbereich Urteilsbildung (sich mit der Gestaltung von Räumen auseinandersetzen, mit der Natur verantwortlich umgehen)
  • Mecklenburg-Vorpommern: Themenfeld: Naturphänomene erschließen; Themenfeld: Räume entdecken
  • Nordrhein-Westfalen: Bereich: Natur und Leben; Bereich: Technik und Arbeitswelt; Bereich: Raum, Umwelt und Mobilität
  • Bayern: Themenbereich: Leben mit der Natur; Themenbereich: Erkunden der Umwelt; Themenbereich: Zusammenleben

Dieses Unterrichtsprojekt ist so konzipiert, dass die Schülerinnen und Schüler bereits über Lesefähigkeiten und der Fähigkeit in einem vorgegebenen Rahmen eigenständig zu arbeiten, verfügen sollten.

Für die Umsetzung der Einheit in der Sekundarstufe I bietet sich die Anknüpfung an die Themenkomplexe "Tiere und Pflanzen in ihren Lebensräumen" im Fach Biologie und "Landwirtschaft in Deutschland" im Fach Erdkunde an.

Hintergrundinformationen

Lernen an einem außerschulischen Lernort ermöglicht Schülerinnen und Schülern einen intensiveren Praxisbezug als es das Arbeiten in der Schule vermag. In authentischer Umgebung können die Schülerinnen und Schüler mit allen Sinnen erfahren und erleben wie der Landwirt arbeitet, wie Tiere auf dem Hof leben, welche Pflanzen wie angebaut werden und welchen Einfluss die Natur auf die Arbeit des Landwirts hat.

Der Besuch eines Biobauernhofes bietet sich hierbei im Besonderen an, da auf dem Biobauernhof Mensch, Tier, Boden und Pflanze stark voneinander abhängig und Tierhaltung und Pflanzenbau eng gekoppelt sind. Stoffkreisläufe werden somit weitgehend geschlossen. Der Projekttag auf dem Hof bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die Stationen dieses Stoffkreislaufes vor Ort zu erfahren, zum Beispiel zu erkunden welches Futter das Vieh erhält, woher das Futter stammt, wie die (Futter-)Pflanzen angebaut werden und welcher Dünger verwendet wird.

Weiterführende Informationen finden Sie unter Prinzipien des Ökolandbaus.