Nachrichten

Nachrichten

18.02.2022

Betriebsmittelliste 2022 erschienen

Seit dem 1. Februar 2022 ist die neue Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland sowie die Betriebsmittelliste für die Öko-Verarbeitung in Deutschland aktiv. Über die Online-Suche können Sie tagesaktuell Produkte recherchieren. Eine Produktanmeldung ist jederzeit möglich.

mehr lesen
17.02.2022

Mehr Bio mit Naturland

Naturland hat 2021 mit einem Flächenzuwachs von fast zehn Prozent einen starken Beitrag zum Ausbau des Öko-Landbaus in Deutschland geleistet. Auch international fiel die Naturland Entwicklung mit einem Flächenzuwachs von neun Prozent erneut deutlich positiv aus.

mehr lesen
16.02.2022

Bioland stellt Verbandszahlen aus 2021 vor

Das Bioland ist wieder größer geworden: 8.777 Bioland-Betriebe wirtschaften in Deutschland und Südtirol auf einer Fläche von 500.204 Hektar. Das ergeben die Auswertungen der Bioland-Verbandszahlen aus 2021. Demnach erhöhte sich die Zahl der Bioland-Betriebe gegenüber dem Vorjahr um 273 – ein Plus von 3,2 Prozent. Die organisch-biologisch bewirtschaftete Fläche nahm im selben Zeitraum um 5,3 Prozent beziehungsweise 25.136 Hektar zu.

mehr lesen
16.02.2022

Bio-Markt in Europa mit starkem Wachstum 2020

Der Bio-Markt in Europa legte 2020 um satte 15 Prozent auf 52 Milliarden Euro zu. Zahlreiche Märkte verzeichneten zweistellige Wachstumsraten. Auch die Bio-Landwirtschaftsfläche ist gewachsen. Die neuesten Daten zum Bio-Landbau in Europa sind im statistischen Jahrbuch "The World of Organic Agriculture" verfügbar.

mehr lesen
15.02.2022

Bio-Branchenreport: Kundschaft und Betriebe entscheiden sich für Bio

2021 gaben Verbraucherinnen und Verbraucher 5,8 Prozent mehr Geld für Bio-Lebensmittel aus, während jeder siebte Hof ökologisch wirtschaftet. "Für 30 Prozent Bio bis 2030 braucht es jetzt endlich starke Politik", kommentiert Tina Andres, Vorstandsvorsitzende des Bio-Spitzenverbandes Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), die Bio-Entwicklung 2021.

mehr lesen
15.02.2022

Öko-Barometer: Nachfrage nach Bio-Produkten wächst weiter

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat die Ergebnisse des "Öko-Barometers 2021" veröffentlicht: 38 Prozent der Befragten gaben für das Jahr 2021 an, häufig (33 Prozent) oder ausschließlich (5 Prozent) Bio-Produkte zu kaufen. Mit Blick auf die Zukunft schätzen sogar 47 Prozent der Befragten, dass sie häufig (41 Prozent) oder ausschließlich (6 Prozent) Bio-Lebensmittel erwerben werden.

mehr lesen
14.02.2022

Wo steht der Öko-Landbau in Bayern?

Die LVÖ Bayern lässt das vergangene Jahr Revue passieren: Wie hat sich die Bio-Landwirtschaft 2021 in Bayern entwickelt? Reichen die Zuwächse, um wichtige gesellschaftliche und politische Ziele für Landwirtschaft und Ernährung zu erreichen? Was muss passieren, damit noch mehr Betriebe auf Bio umstellen?

mehr lesen
11.02.2022

NRW legt Gesetzentwurf für mehr Tierwohl vor

Nordrhein-Westfalens Landwirtschaftministerin Urslula Heinen-Esser stellt am 11. Februar 2022 im Bundesrat einen Gesetzentwurf zur Förderung des Tierwohls in der Nutztierhaltung vor. Heinen-Esser: "Wenn wir den Transformationsprozess hin zu einer tierwohlgerechten Nutztierhaltung unterstützen und begleiten wollen, müssen wir jetzt die erforderlichen Weichen stellen."

mehr lesen
10.02.2022

Özdemir: Humusaufbau bedeutet Klimaschutz

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert ein Projekt zum Humusaufbau in landwirtschaftlich genutzten Böden. Bundesminister Cem Özdemir überreichte dazu am 9. Februar 2022 die Förderbescheide in Höhe von fast 23 Millionen Euro an den Deutschen Bauernverband (DBV) und den Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW).

mehr lesen
09.02.2022

Umsatz im Bio-Fachhandel auch 2021 auf hohem Niveau

Der deutsche Bio-Facheinzelhandel hat 2021 mit seinem 100-prozentigen Bio-Angebot 4,21 Milliarden Euro umgesetzt und damit das starke Umsatzniveau aus 2020 weitestgehend gehalten. Das war nach dem außergewöhnlichen Umsatzzuwachs von 16,4 Prozent im Vorjahr nicht unbedingt zu erwarten.

mehr lesen
08.02.2022

Klima und Landwirtschaft: Neue BZL-Unterrichtsmaterialien

"Landwirtschaft und Gartenbau – Geht das ohne Plastik?", "Digital Farming – Landwirtschaft für mehr Natur- und Klimaschutz?", "Pflanzenzüchtung fürs Klima – wohin führt der Weg?": Antworten auf diese Fragen bietet das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) mit neuen interaktiven Unterrichtsbausteinen für weiterführende Schulen.

mehr lesen
07.02.2022

PIWI-Weine – Genuss mit Zukunft

Wer Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten – kurz PIWIs – trinkt, trägt zum ökologischen Wandel im Weinberg bei. Vergleichstests des im BÖLN finanzierten Projekts VITIFIT haben ergeben, dass Muscaris, Helios, Fidelio, Cabertin und Co auch geschmacklich mit den klassischen Rebsorten mithalten können.

mehr lesen
04.02.2022

Praxisforschungsnetzwerk Ökolandbau Hessen gestartet

Der hessische Staatssekretär Oliver Conz hat zum Start des Netzwerks einen Förderbescheid in Höhe von 690.000 Euro übergeben. "Ich bin überzeugt, dass wir damit den Ausbau der ökologischen Landwirtschaft weiter voranbringen können", sagte Conz bei der Auftaktveranstaltung des Praxisforschungsnetzwerks.

mehr lesen
01.02.2022

Saatwicken in der Öko-Fütterung – Einsatz mit moderaten Anteilen empfehlenswert

Die Saatwicke ist als eiweißreiche Leguminose mit geringen Ansprüchen an den Standort eine interessante Futterpflanze, insbesondere für den Öko-Landbau. Mit einzelnen Sorten lassen sich im Gemengeanbau mit Getreide gute Erträge mit hohen Rohproteingehalten erzielen. Für die Fütterung von Geflügel und Schweinen ist der Einsatz in roher Form und moderaten Rationsanteilen zu empfehlen.

mehr lesen
31.01.2022

Regionalwert AG: Bio-Betriebe im Rheinland gesucht

Sie wollten schon immer wissen, welche ökologischen und sozialen Leistungen Sie mit Ihrem landwirtschaftlichen Bio-Betrieb schaffen? Dann können Sie sich jetzt noch beim Projekt regiosöl anmelden. Für das Forschungsprojekt werden noch landwirtschaftliche Bio-Betriebe aus dem Rheinland gesucht.

mehr lesen
27.01.2022

Rispenhirse als Methionin-Quelle in der Tierernährung

Rispenhirse könnte zukünftig eine vielversprechende Futterkomponente in der ökologischen Tierhaltung werden. In einem über das BÖLN finanzierten Forschungsprojekt konnten bei verschiedenen Sorten und Linien der Rispenhirse überraschend hohe Methioningehalte ermittelt werden.

mehr lesen
26.01.2022

Brandenburg: neues Regionalsiegel für Bio-Produkte

Das Landwirtschaftsministerium Brandenburg hat zwei neue Qualitätszeichen für brandenburgische Agrarprodukte eingeführt. Die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V. (FÖL) begrüßt das vom Brandenburger Agrarminister Vogel vorgestellte neue Bio-Regionalzeichen "bio Brandenburg. Gesicherte Qualität".

mehr lesen

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben