Nachrichten

Nachrichten

15.12.2021

Neue Ausgabe "B&B Agrar": Nachhaltige Betriebsführung messen

Ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig – das sind die Leitprinzipien einer nachhaltigen Entwicklung für alle Bereiche des Lebens und Wirtschaftens. Agrarbetrieben wird eine Schlüsselrolle für diese nachhaltige Entwicklung zugesprochen. Welche Schritte sind die richtigen, um ein nachhaltiges Agrarsystem zu schaffen? Wie kann eine nachhaltige Betriebsführung gemessen werden? Diesen zentralen Fragen geht die Fachzeitschrift "B&B Agrar" in ihrer aktuellen Ausgabe nach.

mehr lesen
14.12.2021

Körnerleguminosen: Netzwerk "LeguNet" startet 2022

Der Anbau, die Verarbeitung und Verwertung von Erbsen, Bohnen, Lupinen, Soja, Kichererbsen und Linsen werden mit "LeguNet" gefördert, Nachfrage und Angebot zusammengebracht. Im neuen kulturartenübergreifenden Netzwerk für Körnerleguminosen sollen Akteurinnen und Akteure der Branche noch besser vernetzt und neue Absatzmärkte erschlossen werden.

mehr lesen
13.12.2021

Nordrhein-Westfalen sucht drei weitere Öko-Modellregionen

Nordrhein-Westfalen sucht drei weitere Öko-Modellregionen. Hierzu hat das Umwelt- und Landwirtschaftsministerium jetzt eine weitere Wettbewerbsrunde gestartet. Nach der großen Resonanz auf den ersten Wettbewerbsaufruf im Jahr 2021, können sich 2022 drei weitere Regionen als Öko-Modellregionen bewerben.

mehr lesen
10.12.2021

Bayerisches Bio-Siegel: Erfolgsgeschichte für mehr Bio aus Bayern

Die Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ) freut sich über das 200. Unternehmen, mit dem sie den Vertrag zur Nutzung des weiß-blauen Bio-Siegels abschließen durfte. Hubert Heigl, 1. Vorsitzender der LVÖ Bayern: "Das Bayerische Bio-Siegel bringt bio und regional zusammen und bietet damit all den Menschen, die sich mehr Bio-Lebensmittel aus der Region wünschen, eine klare Orientierung beim Einkauf."

mehr lesen
08.12.2021

Uni Kassel fei­ert Ju­bi­lä­um der Öko-Agrar­wis­sen­schaf­ten

Von hier gingen zahlreiche Impulse für die Etablierung der Bio-Landwirtschaft aus: Die Universität Kassel feierte am 7. Dezember 2021 ein mehrfaches Jubiläum ihrer Ökologischen Agrarwissenschaften. Seit 50 Jahren gibt es den Fachbereich, 1981 nahm die deutschlandweit erste Professur für Methoden des alternativen Landbaus ihre Arbeit auf. Vor 25 Jahren startete der Diplomstudiengang Ökologische Landwirtschaft.

mehr lesen
06.12.2021

BioBitte: Gut gerüstet für mehr Bio in öffentlichen Küchen

In einem Seminar der Initiative BioBitte für die Region Unterfranken tauschten sich die Teilnehmenden aus Politik, Verwaltung und Lebensmittelerzeugung intensiv aus und vernetzten sich miteinander. Ziel der Initiative ist es, die Bio-Anteile in der öffentlichen Außer-Haus-Verpflegung in Teilen Unterfrankens weiter zu erhöhen.

mehr lesen
03.12.2021

Weltbodentag 2021: Den Humusgehalt in den Fokus nehmen!

Bereits vor 35 Jahren startete die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) ein Programm zur intensiven Erforschung der landwirtschaftlichen Böden in Bayern. Eine Auswertung von Humusveränderungen zeigte für 20 Prozent der untersuchten Ackerböden einen Rückgang der Humusgehalte in den vergangenen 30 Jahren. Auf einem Großteil der Standorte ergaben sich allerdings keine Veränderungen oder sogar ein Anstieg der Humusgehalte.

mehr lesen
30.11.2021

Mit neuen Praxisleitfäden Kontaminationen vermeiden

Für die Bio-Branche gilt ab 1. Januar 2022 mit der Öko-Verordnung (EU) 2018/848 ein neuer Rechtsrahmen. Drei neue Leitfäden eines Verbundprojektes von FiBL Deutschland, BLQ und GfRS zeigen, worauf Bio-Unternehmerinnen und -Unternehmer künftig achten müssen.

mehr lesen
26.11.2021

BioBitte ebnet 30 Kommunen den Weg zu mehr Nachhaltigkeit

Auf deutschlandweites Interesse stießen im Oktober 2021 die kompakten Einstiegsseminare der Initiative BioBitte in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag. Rund 100 Teilnehmende erfuhren dabei, wie sich Bio-Lebensmittel in öffentlichen Küchen einsetzen und rechtssicher ausschreiben lassen.

mehr lesen
25.11.2021

Gesucht: Innovationen zur Verbesserung der Kälber- und Jungviehgesundheit

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ruft Forschungseinrichtungen und Unternehmen dazu auf, Innovationen zu entwickeln, die einen Beitrag zu verschiedenen Aspekten der Kälber- und Jungviehgesundheit leisten. Projektskizzen können bis zum 3. März 2022, 12 Uhr, bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) eingereicht werden.

mehr lesen
22.11.2021

Öko-Verbände in NRW präsentieren Tierwohl-Videos

Mit neuen Videos geben die Öko-Verbände in Nordrhein-Westfalen Einblicke in den Alltag auf Bio-Betrieben und zeigen, dass Bio-Betriebe schon jetzt und vielfach seit Jahren auf artgerechte Tierhaltung in der landwirtschaftlichen Praxis achten.

mehr lesen
19.11.2021

Das Beste aus Laub und Grünschnitt

Für viehlose beziehungsweise vieharme Betriebe wie das Landgut Petkus in Brandenburg kann Grünschnitt-Kompost eine Düngealternative zu Mist sein. Betriebsleiter Ferdinand von Lochow ist Mitglied im NutriNet-Projekt, welches das Nährstoffmanagement auf Bio-Betrieben verbessern will. Im Rahmen eines Feldtages Mitte November teilte von Lochow die Ergebnisse seines Kompostmengenversuchs mit Interessierten aus der Region.

mehr lesen
18.11.2021

AöL sucht Antworten für zukunftsfähiges Ernährungssystem

Am Ende der Transformation der Ernährung soll ein System stehen, das zukunftsfähig und ökologisch, sozial sowie ökonomisch tragfähig ist. Wie kann dieses aussehen? 100 Prozent Bio und alles ist gut? Sollte Wachstum wirklich die Maxime für die Wirtschaft sein? Die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e.V. (AöL) hat sich auf ihrer Herbsttagung in Fulda vor knapp 100 Teilnehmenden mit Lösungswegen und Visionen im Hinblick auf die Transformation des Ernährungssystems auseinandergesetzt.

mehr lesen

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben